Letztes Update am Mi, 16.01.2019 15:37

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Handball-WM

Frankreich nominierte Superstar Karabatic für WM nach

Die Franzosen müssen aufgrund einer Wadenverletzung auf Kapitän Cedric Sorhaindo verzichten. Für ihn rückt Ausnahmekönner Karabatic nach.

Gegen Deutschland saß Nikola Karabatic noch auf der Tribüne. Jetzt greift der Superstar doch noch ins Turnier ein.

© AFPGegen Deutschland saß Nikola Karabatic noch auf der Tribüne. Jetzt greift der Superstar doch noch ins Turnier ein.



Berlin – Frankreichs Handballer reagierten auf die Verletzung von Kapitän Cedric Sorhaindo und nominierten Superstar Nikola Karabatic für ihren WM-Kader nach. Der dreifache Welthandballer gehört ab sofort zum 16 Spieler umfassenden WM-Team des Titelverteidigers, wie die Franzosen am Mittwoch auf ihrer Verbandshomepage mitteilten.

„Er ist spielbereit und jeder kennt die Qualität von Nikola und seine Fähigkeit, dem Team zu helfen“, sagte Trainer Didier Dinart über den 34-jährigen Ausnahmekönner. Karabatic, der nach einer Zeh-Operation im Oktober mehrere Wochen ausgefallen war, könnte erstmals im abschließenden Gruppenspiel am (morgigen) Donnerstagabend (20.30 Uhr) in Berlin gegen Russland zum Einsatz kommen.

Sorhaindo hat sich beim 25:25 gegen WM-Gastgeber Deutschland eine Wadenverletzung zugezogen, bleibt im weiteren Turnierverlauf aber dennoch bei der Mannschaft. Neuer Kapitän des Weltmeisters ist Routinier Michael Guigou. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.