Letztes Update am So, 10.02.2019 15:41

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Motorpsort

Tiroler Auer schloss Rennserie in Neuseeland auf Platz drei ab

Am letzten Wochenende holte der 24-jährige Kufsteiner einen dritten und einen zweiten Platz.

Lucas Auer zeigte in Neuseeland auf.

© Toyota Racing SeriesLucas Auer zeigte in Neuseeland auf.



Feilding – Der Tiroler Lucas Auer hat die Castrol Toyota Racing Series in Neuseeland auf Rang drei abgeschlossen. Am letzten Wochenende in Feilding holte der 24-Jährige einen dritten und einen zweiten Platz. Den Titel gewann der Neuseeländer Liam Lawson.

„Wenn ich die letzten Wochen kurz Revue passieren lasse, muss ich sagen, dass in der Meisterschaft weit mehr möglich gewesen wäre“, meinte Auer. Die sechs Wochen in Neuseeland dienten dem Red-Bull-Junior vor allem als Vorbereitung auf die im April beginnende Super Formula Japan Series. (APA)