Letztes Update am Do, 23.05.2019 20:32

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tennis

Thiem trifft zum French-Open-Auftakt auf US-Wildcardspieler Paul

Der erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier als Nummer 4 gesetzte Österreicher würde in der zweiten Runde auf den Sieger aus Alexander Bublik (KAZ) gegen einen Qualifikanten treffen.

Dominic Thiem.

© www.imago-images.deDominic Thiem.



Paris – Dominic Thiem eröffnet seine sechsten French Open in Paris gegen den unbekannten US-Wildcardspieler Tommy Paul. Dies hat die Auslosung am Donnerstagabend auf der Anlage in Roland Garros ergeben. Der erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier als Nummer 4 gesetzte Tennis-Star aus Österreich würde in der zweiten Runde auf den Sieger aus Alexander Bublik (KAZ) gegen einen Qualifikanten treffen.

Thiem hat gegen Paul noch nie gespielt, der 22-Jährige aus New Jersey ist Nummer 136 im ATP-Ranking. Der 25-jährige Niederösterreicher, der im Vorjahr erst im Endspiel Rafael Nadal unterlegen war, befindet sich als Nummer 4 des Grand-Slam-Turniers in der oberen Hälfte der Auslosung. Sollte Thiem zum vierten Mal en suite das Halbfinale erreichen, dann könnte es also zum Duell mit dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic kommen. Gegen Sandplatz-König Rafael Nadal würde Thiem erst in einer Wiederholung des Endspiels im Finale antreten.

Thiem ist der einzige fix qualifizierte Österreicher im Einzelbewerb. Lucas Miedler hat am Freitag in der dritten Qualifikationsrunde die Chance, sich erstmals für einen Major-Turnier-Hauptbewerb zu qualifizieren. Bei den Damen war Österreich ja nicht einmal in der Qualifikation vertreten. (APA)