Letztes Update am Fr, 07.06.2019 13:24

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


fRENCH oPEN

Ashleigh Barty trifft im Paris-Finale auf Marketa Vondrousova

Barty rang die 17-jährige Amanda Anisimova nach kuriosem Matchverlauf in drei Sätzen nieder, Vondrousova besiegte die Britin Johanna Kontain zwei Sätzen.

Ashleigh Barty ist mit dem Einzug ins French-Open-Finale erstmals in die Top 3 der Welt eingezogen.

© AFPAshleigh Barty ist mit dem Einzug ins French-Open-Finale erstmals in die Top 3 der Welt eingezogen.



Paris – Das neue Siegergesicht in einem Damen-Grand-Slam-Turnier heißt entweder Ashleigh Barty oder Marketa Vondrousova. Die als Nummer 8 gesetzte Australierin und die ungesetzte Tschechin setzten sich Freitag in den Semifinali in Roland Garros durch. Barty rang die 17-jährige Amanda Anisimova (USA) nach kuriosem Matchverlauf 6:7(4),6:3,6:3 nieder, Vondrousova besiegte Johanna Konta (GBR-26) 7:5,7:6(2).

Barty ist damit erstmals in die Top 3 der Welt eingezogen, sollte sie den Titel holen, wird sie Nummer 2. Vondrousova springt nun um 22 Ränge an die 16. Stelle. Wenn sie sensationell den Titel holt, katapultiert sich die 19-Jährige an die elfte Position. Für die Finalistin werden am Samstag (15.00 Uhr/live ORF Sport +) 1,18 Millionen, für die Gewinnerin 2,3 Mio. Euro ausgeschüttet. (APA)