Letztes Update am Do, 13.06.2019 15:58

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Baseball

7000 Euro für Schüsse in den Rücken von Baseballstar Ortiz

Polizei-Präsident Ney Aldrin Bautista Almonte präsentierte die Tatwaffe.

© afpPolizei-Präsident Ney Aldrin Bautista Almonte präsentierte die Tatwaffe.



Nach Schüssen auf den dreimaligen Gewinner der US-Baseballmeisterschaft David Ortiz hat die Polizei in der Dominikanischen Republik sechs Verdächtige festgenommen. Laut Polizeichef habe ein 25-Jähriger am Mittwoch (Ortszeit) die Tat gestanden. Dem Schützen sollen umgerechnet 7000 Euro geboten worden sein. Vier Verdächtige werden noch gesucht, Motiv und mögliche Auftraggeber sind weiter ungeklärt.

Dem ehemaligen Baseballstar wurde am Sonntag in einem Club in seiner Heimatstadt Santo Domingo in den Rücken geschossen. Der 43-jährige wurde zuerst in einem Krankenhaus vor Ort behandelt, später in eine Klinik in Boston geflogen. Zusätzlich zu Verletzungen an der Leber mussten Teile des Darms und der Gallenblase entfernt werden. Auch ein Begleiter wurde bei dem Angriff verletzt.

Der gebürtige Dominikaner spielte 20 Jahre in der Major League Baseball, der höchsten Spielklasse Nordamerikas, und verhalf den Red Sox im Jahr 2004 zum ersten Meistertitel seit 86 Jahren. 2007 und 2013 gewann er mit Boston die sogenannte World Series. Vor drei Jahren beendete Ortiz seine Karriere. (APA)