Letztes Update am So, 23.06.2019 12:48

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Motorsport

Mick Schumacher schied in Formel 2 erneut frühzeitig aus

Mick Schumacher erlebte eine bitteres Renn-Wochenende in Frankreich.

© imagoMick Schumacher erlebte eine bitteres Renn-Wochenende in Frankreich.



Mick Schumacher erreichte auch im zweiten Rennen des Formel-2-Wochenendes in Frankreich nicht das Ziel. Einen Tag nach seinem Crash mit dem Teamkollegen in der ersten Runde schied der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher am Sonntag in der 15. Runde mit einem Defekt aus. Damit blieb der 20-Jährige in Le Castellet auch im sechsten Lauf der Nachwuchsserie nacheinander ohne Punkte.

Vor seinem Aus hatte sich Schumacher von Startplatz 17 auf Rang 13 vorgearbeitet, handelte sich dann aber einen Reifenschaden ein und musste an die Box. Kurz darauf blieb der Prema-Pilot am Streckenrand stehen. Den Sieg sicherte sich der Franzose Anthoine Hubert.

Beim Hauptrennen am Samstag hatte sein indonesischer Stallrivale Sean Gelael in der ersten Runde spektakulär Schumachers Auto gerammt. Für den Deutschen war es das dritte punktlose Wochenende in Serie. Nach einem ordentlichen Saisonstart ist er ins hintere Mittelfeld des Klassements abgerutscht. In der Vorsaison hatte er den Europameistertitel in der Formel 3 gewonnen und war danach in die höhere Kategorie aufgestiegen. (dpa)