Letztes Update am Fr, 28.06.2019 14:34

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europaspiele

Zirler Ringerin Kuenz in der Hoffnungsrunde ausgeschieden

Die Vize-Europameisterin unterlag in der Hoffnungsrunde der Klasse bis 76 kg, in der zwei Siege für Bronze notwendig gewesen wären, der Russin Natalja Worobewa.

Martina Kuenz (r.) blieb in Minsk ohne Medaille.

© gepaMartina Kuenz (r.) blieb in Minsk ohne Medaille.



Minsk – Die Tirolerin Martina Kuenz ist bei den Europaspielen in Minsk im Ringen ohne Medaille geblieben. Die Vize-Europameisterin unterlag am Freitag in der Hoffnungsrunde der Klasse bis 76 kg, in der zwei Siege für Bronze notwendig gewesen wären, der Russin Natalja Worobewa, die Olympiasiegerin von London und -Zweite von Rio ist.

„Im Moment bin ich enttäuscht. Ich werde mich noch einen Tag lang über die Niederlage ärgern. Mein Körper war im Schockzustand, das hat sich komisch angefühlt. Wir haben zuletzt ja wegen der WM nur allgemeine Ausdauer trainiert“, sagte Kuenz. Im September in Kasachstan werde man eine ganz andere Martina Kuenz sehen. „Das verspreche ich!“

Im griechisch-römisch bezog Christoph Burger in der Kategorie bis 67 kg eine 0:8-Niederlage gegen den Georgier Bolkwadse Schmagi. (APA)