Letztes Update am So, 14.07.2019 13:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Motorsport

Super-Formula in Fuji wurde für Auer zu Test wider Willen

Für Lucas Auer gab es in Fuji keine Punkte.

© ogasa-photoFür Lucas Auer gab es in Fuji keine Punkte.



Der vierte Lauf zur japanischen Super Formula in Fuji ist für Lucas Auer am Sonntag zum unfreiwilligen Test geworden. Bei starkem Regen hatte der Tiroler in seinem Red Bull Honda schwer zu kämpfen. Nach einem frühen Stopp und Zeitverlust entschied sein Team, das Rennen nur noch zu Analysezwecken zu beenden.

Auer, der im Juni in Sugo erstmals aufs Podest gefahren war, hatte schließlich 14 Runden weniger als der spanische Sieger Alex Palou am Konto. In der Gesamtwertung fiel der 27-Jährige auf Rang neun zurück. „Wir sind am Freitag stark gestartet, haben dann aber falsche Entscheidungen getroffen. Was zur Folge hatte, dass wir sowohl im trockenen als auch auf nasser Strecke nicht mehr konkurrenzfähig waren“, resümierte Auer. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte