Letztes Update am Fr, 26.07.2019 16:48

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Formel 1

Hitzeschlacht in Hockenheim: Ferrari dominierte Trainingstag

Bei rund 45 Grad Streckentemperatur fuhren Sebastian Vettel (Vormittag) und Charles Leclerc (Nachmittag) jeweils Bestzeit. Weltmeister Lewis Hamilton blieb nur Platz drei.

Die Ferrari- und Vettel-Fans hatten nach der Vormittags-Session Grund zum Jubeln.

© AFPDie Ferrari- und Vettel-Fans hatten nach der Vormittags-Session Grund zum Jubeln.



Hockenheim - Sebastian Vettel hat sich im Auftakttraining zu seinem Formel-1-Heimrennen in Hockenheim die Bestzeit gesichert. Der deutsche Ferrari-Star verwies am Freitag nach der ersten eineinhalbstündigen Einheit bei um die 45 Grad Streckentemperatur seinen Stallrivalen Charles Leclerc auf den zweiten Platz. Vettel hatte bei seiner schnellsten Runde in 1:14,013 Minuten auf dem Hockenheimring einen Vorsprung von 0,255 Sekunden auf den Monegassen. Hinter dem Ferrari-Duo klassierte sich der britische WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im Mercedes auf dem dritten Platz.

Am Nachmittag wechselten sich die Ferrari-Piloten an der Spitze ab. Leclerc drehte in 1:13,449 die schnellste Runde des Tages, Vettel lag 0,124 Sekunden zurück. Hamilton landete auch in der zweiten Session auf Rang drei.

Vettel hofft auf seinen Premierenerfolg in Hockenheim. Im vergangenen Jahr kostete ihn ein folgenschwerer Fahrfehler den fast schon greifbaren Sieg. In der aktuellen WM-Wertung hat der Heppenheimer bereits 100 Punkte Rückstand auf Hamilton. Der Engländer gewann die vergangenen beiden Auflagen auf dem Traditionskurs in Nordbaden und gilt auch am Sonntag bei deutlich kühleren Temperaturen wieder als Topfavorit. (TT.com)

Alle Ergebnisse vom F1-Wochenende in Deutschland findet ihr hier:




Kommentieren


Schlagworte