Letztes Update am Di, 27.08.2019 08:24

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Judo-WM

Filzmoser und Reiter blieben bei WM in Tokio unplatziert

Für Sabrina Filzmoser endete das WM-Abenteuer gleich in Runde eins.

© gepaFür Sabrina Filzmoser endete das WM-Abenteuer gleich in Runde eins.



Sabrina Filzmoser und Lukas Reiter sind am Dienstag bei den Judo-Weltmeisterschaften in Tokio unplatziert geblieben. Filzmoser verlor in der Klasse bis 57 Kilogramm gleich ihren Auftaktkampf gegen die Französin Sarah Leonie Cysique, für Reiter war in der Kategorie bis 73 Kilogramm nach zwei Siegen Endstation.

Reiter setzte sich zunächst gegen den Belgier Dirk van Tichelt, 2016 in Rio de Janeiro Olympia-Dritter, und gegen Fares Badawi, der unter der Flagge des Internationalen Judoverbands antrat, durch. Dann musste sich der Österreicher Fabio Basile aus Italien geschlagen geben. Dieser kämpfte bei den Sommerspielen in Brasilien noch in der Kategorie bis 66 Kilogramm und wurde dort Olympiasieger. (APA)