Letztes Update am Mi, 28.08.2019 15:35

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Formel 1

Formel-1-Kalender mit 22 Rennen, aber ohne Deutschland-GP

Für den Hockenheimring ist der letzte Formel-1-Vorhang wohl gefallen.

© imagoFür den Hockenheimring ist der letzte Formel-1-Vorhang wohl gefallen.



Die Formel-1-Teams haben der Ausweitung auf 22 Grand Prix offenbar zugestimmt. 2020 steht damit ein WM-Rennen mehr im Programm als in diesem Jahr, wie das Fachmagazin Auto, Motor und Sport berichtet. Der Große Preis von Deutschland in Hockenheim fehlt in dem Entwurf, in dem der 5. Juli 2020 als Termin für den Österreich-Grand-Prix vorgesehen ist.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Der Kalender-Entwurf muss noch vom Motorsport-Weltverband (FIA) absegnet werden. Hockenheim galt schon länger als Streichkandidat, da sich die Rennstrecke bisher nicht mit der Formel-1-Führung auf einen neuen Vertrag einigen konnte.

Auf den Saisonstart in Australien am 15. März soll bereits eine Woche später das Rennen in Bahrain folgen. Zwei Wochen danach ist dann die Premiere in Vietnam geplant. Die Europa-Saison soll mit der Rückkehr des Grand Prix im niederländischen Zandvoort am 3. Mai beginnen. Das Rennen in Baku in Aserbaidschan soll statt wie zuletzt im April nun Anfang Juni gefahren werden. Das Finale steigt demnach am 29. November in Abu Dhabi. (APA)