Letztes Update am Sa, 31.08.2019 18:29

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vuelta

Arndt gewann achte Vuelta-Etappe, Edet neuer Führender

Der Deutsche setzte sich im Sprint vor dem Spanier Alex Aranburu und dem Belgier Tosh Van der Sande durch.

Nikias Arndt war im Sprint nicht zu schlagen.

© www.imago-images.deNikias Arndt war im Sprint nicht zu schlagen.



Igualada – Der Deutsche Niklas Arndt ist der Überraschungssieger der achten Etappe der Vuelta. Dem 27-Jährigen vom Team Sunweb gelang am Samstag auf dem 166,9 Kilometer langen Teilstück der Spanien-Radrundfahrt von Valls nach Igualada sein Erfolg aus einer Ausreißergruppe. Arndt setzte sich im Sprint vor dem Spanier Alex Aranburu und dem Belgier Tosh Van der Sande durch.

Die Gesamtführung holte sich ebenso überraschend der Franzose Nicolas Edet, der in der Fluchtgruppe ins Ziel kam. Die beiden Österreicher Hermann Pernsteiner (Bahrain-Merida) und Felix Großschartner (Bora) lagen jeweils 9:24 Minuten zurück.

Für die Favoriten um Kolumbiens Miguel Angel Lopez und den slowenischen Ex-Skispringer Primoz Roglic dürfte Edet aber keine Gefahr darstellen. Am Sonntag wartet die nur 94,4 Kilometer lange, aber extrem schwere Etappe von Andorra la Vella nach Cortals d‘Encamp. Am Montag ist dann Ruhetag. (APA/dpa)