Letztes Update am Di, 17.09.2019 15:44

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leichtahtletik

29 russische Sportler starten bei WM in Doha



Russland wird bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Katar mit 29 Athleten unter neutraler Flagge antreten. Der wegen Dopingvorwürfen gesperrte russische Verband (RUSAF) veröffentlichte am Dienstag in Moskau eine Liste mit den Sportlern. Sie dürfen bei den am 27. September in der Hauptstadt Doha beginnenden Wettkämpfen dabei sein. Sie enden am 6. Oktober.

Darunter ist demnach die Welt- und Europameisterin im Hochsprung, Marija Lassizkene. Auch Hürdensprinter Sergej Schubenkow erhielt eine Starterlaubnis als neutraler Athlet. Er wurde 2015 Weltmeister.

Die Athleten treten deshalb unter neutraler Flagge an, weil ihr Verband seit 2015 wegen staatlich gelenkten Dopings gesperrt ist. Deshalb haben die Sportler Anträge beim Weltverband IAAF um eine Starterlaubnis für internationale Wettkämpfe beantragen müssen.

Cheftrainer Juri Borsakowski wollte keine Prognose zu möglichen Medaillen abgeben. Er sagte lediglich: „Alle sind auf dem Höhepunkt ihrer Form und bereit, in Doha hohe Ergebnisse zu zeigen.“ Die Saison sei aber sehr schwierig und ungewöhnlich lang gewesen. Bei der vergangenen WM 2017 in London hatte Russland sechs Medaillen geholt. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.