Letztes Update am So, 13.10.2019 20:56

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Volleyball

Alpenvolleys starteten mit Auftaktsieg ins Jahr der Wahrheit

Die Hypo Tirol Alpenvolleys gewannen beim deutschen Bundesliga-Auftakt in Innsbruck. Rottenburg wurde vor nur rund 300 Zuschauern mit 3:1 abserviert.

Die Hypo Tirol Alpenvolleys servierten zum 3:1-Heimsieg gegen Rottenburg.

© Michael KristenDie Hypo Tirol Alpenvolleys servierten zum 3:1-Heimsieg gegen Rottenburg.



Von Florian Madl

Innsbruck – Sie sollte zusammenhalten, die Fußball-Opposition. Doch Basketballer (Raiders), Eishockey-Spieler (HCI) und eben die Volleyballer gruben sich mit ihrer Terminansetzung gegenseitig das Wasser ab, was die bescheidene Kulisse der Alpenvolleys beim 3:1 über Rottenburg in der Olympiahalle erklärte. Und noch kann Trainer Stefan Chrtiansky im dritten Jahr deutsche Bundesliga nicht aus dem Vollen schöpfen, seine beiden Australien-Legionäre sind noch im Nationalteam-Einsatz. Aber ansonsten bekamen die 300 Zuschauer am Sonntag ansehnlichen Sport geboten, der sich einige Zuschauer mehr verdient hätte. Ein Auftakt nach Maß. Der Satzverlust? Vielleicht ein Schönheitsfehler, vielleicht auch ein Warnschuss. Den hatte Alpenvolleys-Manager Hannes Kronthaler bereits einige Tage vor dem Match abgefeuert:

Zunächst in der Tiroler Tageszeitung, wo er das grenzübergreifende Projekt mit Lizenzpartner Unterhaching in Frage gestellt hatte. Und wenige Tage später in der Süddeutschen Zeitung, also dem Hausblatt der Bayern. Man habe kein Netzwerk, keinen nennenswerten Geldgeber – und im 1,5-Millionen-Budget würden 300.000 Euro fehlen. „Jetzt konzentrieren wir uns einmal aufs Sportliche“, meinte Kronthaler vor Spielbeginn, als er die Halle wie gewohnt dynamisch durchschritt und gefühlt jedem die Hand schüttelte. Der Auftaktsieg gegen Rottenburg und fünf Live-Spiele auf Sport1 können die in der Luft liegende Anspannung in der Saison der Wahrheit jedoch nicht verhehlen. Ein Finaleinzug würde Kronthaler heuer gut in den Kram passen ...

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.