Letztes Update am So, 27.10.2019 10:31

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


MotoGP

Marquez feierte in Australien seinen fünften Sieg in Folge

Der Honda-Pilot überholte zu Beginn der letzten Runde seinen spanischen Landsmann Maverick Vinales, der beim Versuch, zu kontern, zu Sturz kam.

Marc Marquez (l.) konnte in der letzten Runde Maverick Vinales überholen, der dabei zu Sturz kam.

© AFPMarc Marquez (l.) konnte in der letzten Runde Maverick Vinales überholen, der dabei zu Sturz kam.



Phillip Island Marc Marquez bleibt nach der Fixierung seines sechsten Motorrad-WM-Titels in der MotoGP-Klasse siegeshungrig. Der spanische Honda-Pilot feierte am Sonntag im Grand Prix von Australien auf Phillip Island seinen fünften Erfolg in Serie. Er überholte zu Beginn der letzten Runde seinen aus der Pole Position gestarteten Landsmann Maverick Vinales, der beim versuchten Konter zu Sturz kam.

Vom Ausfall des Yamaha-Piloten, der im Gegensatz zum Sieger vorne weiche Reifen montiert hatte und zu viel riskierte, profitierte Marquez' britischer Markenkollege Cal Crutchlow, der mit 11,413 Sekunden Rückstand Zweiter wurde. Auf dem dritten Rang landete vor 35.000 Fans der Australier Jack Miller auf Ducati. Der Italiener Valentino Rossi (Yamaha) musste sich in seinem 400. Grand Prix nach dem Start aus der ersten Reihe mit dem achten Platz begnügen. Bester KTM-Pilot war der Spanier Pol Espargaro als Zwölfter.

Für Marquez war es der 55. Sieg in der MotoGP-Klasse und der insgesamt 81. in einem WM-Lauf. Damit überholte der 26-Jährige den Australier Mick Doohan (54) und ist alleiniger Dritter in der Siegerliste der Königsklasse hinter Rossi (89) und Giacomo Agostini (ITA/68). In dieser Saison hat Marquez elf von bisher 17 Rennen gewonnen. Einmal schied er aus (Austin), sonst war er nie schlechter als Zweiter.

In der Moto2-Klasse gab es einen Doppelsieg für KTM durch Brad Binder (RSA) und Jorge Martin (ESP). In der WM führt Alex Marquez (Kalex) nach einem achten Tagesrang vor den letzten zwei Rennen mit 28 Punkten Vorsprung auf den Schweizer Thomas Lüthi, den Tages-Dritten.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

In der Moto3-Kategorie steht der Champion hingegen fest. Der 22-jährige Italiener Lorenzo dalla Porta (Honda) liegt nach seinem Tagessieg in Australien uneinholbar voran. Sein schärfster Rivale, der KTM-Pilot Aron Canet (ESP), schied aus. (APA/sda)

Ergebnisse der Motorrad-WM-Läufe um den GP von Australien in Philip Island:

MotoGP (27 Runden zu je 4,448 km/120,096 km): 1. Marc Marquez (ESP) Honda 40:43,729 (176,9 km/h) - 2. Cal Crutchlow (GBR) Honda +11,413 Sek. - 3. Jack Miller (AUS) Ducati 14,499 - 4. Francesco Bagnaia (ITA) DUcati 14,554 - 5. Joan Mir (ESP) Suzuki 14,817 - 6. Andrea Iannone (ITA) Aprilia 15,280 - 7. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati 15,294 - 8. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 15,841. Weiter: 12. Pol Espargaro (ESP) KTM 26,654 - 15. Hafizh Syahrin (MAL) KTM Tech 3 44,968. Ausgeschieden u.a.: Maverick Vinales (ESP) Yamaha, Mika Kallio (FIN) KTM
WM-Stand (nach 17 von 19 Rennen): 1. Marquez 375 (steht als Weltmeister fest) - 2. Dovizioso 240 - 3. Alex Rins (ESP) Suzuki 183 - 4. Vinales 176 - 5. Danilo Petrucci (ITA) Ducati 169 - 6. Fabio Quartararo (FRA) Yamaha 163 - 7. Rossi 153. Weiter: 11. P. Espargaro 89 - 17. Miguel Oliveira (POR) KTM 33 - 23. Syahrin 8 - 26. Kallio 2
Moto2 (25 Runden/111,2 km): 1. Brad Binder (RSA) KTM 38:53,277 (171,5 km/h) - 2. Jorge Martin (ESP) KTM +1,968 Sek. - 3. Tom Lüthi (SUI) Kalex 6,021. Weiter: 8. Alex Marquez (ESP) Kalex 10,055. 1
WM-Stand (17/19): 1. A. Marquez 242 - 2. Lüthi 214 - 3. Binder 209
Moto3 (23 Runden zu je 4,448 km/102,304 km): 1. Lorenzo dalla Porta (ITA) Honda 37:45,817 Min. - 2. Marcos Ramirez (ESP) Honda +0,077 Sek. - 3. Albert Arenas (ESP) KTM 0,088
WM-Stand nach 17 von 19 Rennen: 1. Dalla Porta 254 (Weltmeister) - 2. Aron Canet (ESP) KTM 182 - 3. Tony Arbolino (ITA) Honda 168
Nächstes Rennen: Grand Prix von Malaysia in Sepang am 3. November.