Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 28.10.2019


Eishockey

Kein Punkt und Verletzungspech für tapfere Haie in Linz

Tapfere Haie mussten sich nach Ausfällen am Sonntag in Linz knapp mit 4:5 beugen.

null

© gepa



Von Alex Gruber

Linz — Nach Tyler Cuma verloren die Innsbrucker Haie am Sonntag im Finish in Linz mit Mike Boivin (Diagnose steht aus) und Jan Lattner (Verdacht auf Gehirnerschütterung) zwei weitere Topverteidiger. Und plötzlich stand der 19-jährige Jakob Wetzelsberger, der beim 7:3-Heimsieg gegen Villach erst sein Debüt in der Erste Bank Eishockeyliga gefeiert hatte, fast permanent auf der Platte. Flo Pedevilla warf sich in Minute 60 und nachdem Headcoach Rob Pallin Goalie C.J. Motte vom Eis genommen hatte, in Schüsse der Black Wings, die dann durch Marek Kalus doch ins leere Tor zum 5:3 trafen. Mit der Schlusssirene verkürzte Kapitän Tyler Spurgeon aus Sicht der Haie noch auf 4:5.

Die Innsbrucker steckten nach Startschwierigkeiten am Sonntag zuvor zweimal einen Zwei-Tore-Rückstand (0:2, 1:3) weg, um durch Lattner nach 47 Minuten zum 3:3 auszugleichen. Speziell im Mittelabschnitt ließen die Tiroler zu viele Gelegenheiten und auch Powerplays liegen, um auf fremden Eis wieder anzuschreiben.

„Dieses Team hat ein großes Herz. Wir haben jetzt viele angeschlagene Spieler und brauchen eine Pause", notierte Pallin — im Wissen, dass es schon am Montag in Znojmo mit dem Monsterprogramm weitergeht. Vorwurf war den Innsbruckern trotz der Niederlage auch am Sonntag keiner zu machen, der Cheftrainer schickte in Linz alle raus, die er noch hatte. Daniel Wachter durfte sich nach großartigem Einsatz von Miha Zajc und herrlicher Vorlage von seinem Villacher Kollegen Christof Kromp dabei über seinen ersten Saisontreffer freuen, Keeper C.J. Motte rettete mit Großtaten auch mehrmals in höchster Not. Es fehlte wirklich nicht viel.

Wie das am Montag in Tschechien aussehen wird, entscheidet ein Blick auf das Lazarett. Das dritte Match innerhalb von vier Tagen kann mit Rumpftruppe fast nicht gutgehen, zumal Znojmo am Sonntag auch noch spielfrei hatte.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte