Letztes Update am Di, 29.10.2019 08:49

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


NBA

Pöltl feierte mit San Antonio Spurs verrückten Sieg gegen Portland

Erst lagen die Texaner aussichtslos zurück, dann sahen sie bereits wie der sichere Sieger aus: Am Ende musste San Antonio noch um den knappen 113:110-Sieg gegen die Trail Blazers zittern.

Österreichs Basketball-Export Jakob Pöltl.

© gepaÖsterreichs Basketball-Export Jakob Pöltl.



San Antonio – Die San Antonio Spurs haben am Montag (Ortszeit) auch das dritte Spiel der jungen NBA-Saison gewonnen. Das 113:110 gegen die Portland Trail Blazers war für Jakob Pöltl ein „verrückter“ Sieg. Der Wiener bilanzierte mit zwei Punkten, drei Rebounds und je einem Assist sowie blockierten Wurf in 12:06 Minuten Spielzeit.

Es war in der Tat ein „wilder Ritt“ im AT&T Center. 4:23 lagen die Texaner nach einem völligen Fehlstart Mitte des ersten Viertels zurück. Sie fanden aber zurück in die Spur und schienen bei einem 19-Punkte-Vorsprung ihrerseits (105:86) und nur mehr 5:48 Minuten auf der Uhr klar auf der Siegerstraße. Letztlich wurde es ein Erfolg mit viel Zittern. Portland-Star Damian Lillard (28 Punkte) vergab im Finish aus der Distanz die Chance auf den Ausgleich und eine mögliche Verlängerung.

Topscorer der Spurs waren DeMar DeRozan (27) und Derrick White (21). Im ersten Auswärtsspiel der Saison ist San Antonio am Donnerstag bei Titelanwärter Los Angeles Clippers zu Gast.

In New Orleans führte Stephen Curry die Golden State Warriors zum ersten Saisonsieg. Der Guard verzeichnete beim 134:123 der Kalifornier gegen die Pelicans neben 26 Punkten auch elf Assists. D‘Angelo Russell steuerte 24 Zähler bei. Titelverteidiger Toronto Raptors bezwang Orlando Magic mit 104:95. Erfolgreichste Werfer bei Pöltls Ex-Club waren Kyle Lowry (26) und Pascal Siakam (24). (APA)

NBA-Ergebnisse: San Antonio Spurs (Jakob Pöltl 2 Punkte, 3 Rebounds, 12:06 Minuten) - Portland Trail Blazers 113:110, Detroit Pistons - Indiana Pacers 96:94, New York Knicks - Chicago Bulls 105:98, Atlanta Hawks - Philadelphia 76ers 103:105, Toronto Raptors - Orlando Magic 104:95, Houston Rockets - Oklahoma City Thunder 116:112, Milwaukee Bucks - Cleveland Cavaliers 129:112, New Orleans Pelicans - Golden State Warriors 123:134, Phoenix Suns - Utah Jazz 95:96, Sacramento Kings - Denver Nuggets 94:101, Los Angeles Clippers - Charlotte Hornets 111:96.