Letztes Update am Do, 31.10.2019 14:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rückenmarkinfarkt

Dreifacher Ruder-Olympiasieger Peter Reed teilweise gelähmt

Peter Reed (ganz links) war bei den Olympischen Spielen 2008 und 2012 Mitglied der britischen Gold-Crew im Vierer ohne Steuermann.

© AFPPeter Reed (ganz links) war bei den Olympischen Spielen 2008 und 2012 Mitglied der britischen Gold-Crew im Vierer ohne Steuermann.



Der dreifache Ruder-Olympiasieger Peter Reed ist nach einem Rückenmarkinfarkt von der Brust abwärts gelähmt. Das gab der 38-jährige Brite via Instagram bekannt. „Es gibt eine sehr geringe Chance, dass ich mich nicht erholen werde, und eine sehr geringe Chance, dass ich mich vollständig erholen werde. Viel wahrscheinlicher ist, dass es irgendwo dazwischen sein wird“, schrieb der Marine-Offizier.

Reed war bei den Olympischen Spielen 2008 und 2012 Mitglied der Gold-Crew im Vierer ohne Steuermann. Vor 2016 war er in den Achter gewechselt, der in Rio siegte. Reed hat seine Ruder-Laufbahn im vergangenen Jahr beendet. (APA/dpa)