Letztes Update am So, 17.11.2019 09:56

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


NBA

San Antonio gab wieder Vorsprung im Finish aus der Hand

Das 116:121 gegen Portland war die fünfte Niederlage in Folge für die Spurs. Der Wiener Jakob Pöltl verbuchte je neun Punkte und Rebounds.

Österreichs NBA-Export Jakob Pöltl.

© APAÖsterreichs NBA-Export Jakob Pöltl.



San Antonio (Texas) – Die Niederlagen-Serie der San Antonio Spurs in der National Basketball Association (NBA) hat am Samstag (Ortszeit) eine Fortsetzung gefunden. Die Texaner mussten mit 116:121 gegen die Portland Trail Blazers zum fünften Mal in Folge als Verlierer vom Parkett. Jakob Pöltl erzielte zum dritten Mal im Spieljahr neun Punkte. Zudem holte der Center neun Rebounds. Er war 18:04 Minuten im Einsatz.

Wie am Vortag bei Orlando Magic gaben die Texaner neuerlich im Finish eine Führung aus der Hand. Bei einer Restspielzeit von 3:52 Minuten waren sie noch 111:104 voran gelegen. Dann folgte ein 10:0-Run der Gäste. Die Spurs konnten nur mehr auf 113:114 verkürzen.

Topscorer im AT&T Center waren LaMarcus Aldridge, der neben 30 Punkten auch 13 Rebounds verbuchte, bei den Heimischen bzw. CJ McCollum mit 32 Zählern bei Portland. Auf die Spurs wartet nun am Montag das Texas-Duell bei den Dallas Mavericks.

Der Champion von 2011 besiegte Titelverteidiger Toronto Raptors am Samstag mit 110:102. Angeführt vom slowenischen Guard Luka Doncic (26 Punkte, 15 Rebounds) scorten bei Dallas sechs Spieler zweistellig. Bei Pöltls kanadischem Ex-Club waren Norman Powell (26) und Fred VanVleet (24) die erfolgreichsten Werfer.

Titelanwärter LA Clippers rollte mit 150:101 über die Atlanta Hawks hinweg. Paul George erzielte für die Sieger in nur 20:10 Minuten auf dem Feld 37 Punkte. (APA)

NBA-Ergebnisse vom Samstag: San Antonio Spurs (je neun Punkte und Rebounds in 18:04 Spielminuten von Jakob Pöltl) - Portland Trail Blazers 116:121, Chicago Bulls - Brooklyn Nets 111:117, Indiana Pacers - Milwaukee Bucks 83:102, New York Knicks - Charlotte Hornets 102:103, Miami Heat - New Orleans Pelicans 109:94, Minnesota Timberwolves - Houston Rockets 105:125, Dallas Mavericks - Toronto Raptors 110:102, LA Clippers - Atlanta Hawks 150:101.