Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 11.12.2015


Ski Cross

Matt und Zangerl auf Podestjagd

Tirols Skicrosser wollen heute in Val Thorens aufzeigen – Snowboarder im Montafon.

null

© gepa



Val Thorens – Der Auftakt beim Heim-Weltcup im Montafon hätte für die beiden Tiroler Skicross-Asse Thomas Zangerl und Andreas Matt mehr bringen müssen. Rang neun (Zangerl) und zwölf (Matt) war nicht das, was sich die beiden Weltcupsieger vorgestellt hatten. Umso größer ist jetzt die Motivation, wenn heute (12.30 Uhr) und morgen (13 Uhr, beide Rennen, live ORF Sport Plus) im französischen Val Thorens die Rennen zwei und drei der Saison warten.

In der gestrigen Qualifikation stimmten sich die beiden Tiroler schon einmal gut auf die Bewerbe ein. Der 32-jährige Walchseer Zangerl kam in den beiden Vorausscheidungen auf die Ränge drei und sieben – der Flirscher Ex-Gesamtweltcupsieger Matt schnappte sich mit den Rängen vier und sechs zwei Tickets für die Rennen. Mit Thomas Harasser (20.) ist morgen ein weiterer Tiroler mit von der Partie.

Eine Woche nach den Skicrossern eröffnen auch die Snowboardcrosser im Montafon mit Einzel- und Teambewerb morgen und am Sonntag ihre Weltcup-Saison. Die Qualifikation steigt bereits heute. Mit Julian Lüftner und Nathanael Mahler sind auch zwei Tiroler im elf Österreicher starken Männer-Kader dabei. (rost)