Letztes Update am Fr, 11.12.2015 16:34

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


BOB/SKELETON

Bobpilotin Hengster schrammt in Königssee am Podest vorbei

Skeleton-Aushängeschild Janine Flock kommt hingegen weiter nicht auf Touren.

Für Bob-Pilotin Christina Hengster geht es weiter aufwärts.

© DPAFür Bob-Pilotin Christina Hengster geht es weiter aufwärts.



Königssee – Eine neuerlich starke Leistung lieferte Bobpilotin Christina Hengster mit Anschieberin Sanne Dekker ab. Nach den Plätzen drei bzw. fünf bei den bisherigen Rennen landete die Axamerin bei der dritten Weltcup-Station am Königssee auf Platz vier. Lediglich 0,13 Sekunden fehlten auf das Podest. Den Sieg sicherte sich das kanadische Duo Humphries/Lotholz vor den Belgierinnen Willemsen/Vercruyssen. Das zweite rot-weiß-rote Duo Beierl/Sleper belegte bei ihrem zweiten Weltcup-Start den elften und letzten Rang.

Flock nicht in den Top Ten

Für Skeleton-Ass Janine Fock läuft es weiterhin nicht nach Wunsch. Mit über zweieinhalb Sekunden Rückstand musste sich die amtierende Gesamt-Weltcupsiegerin aus Rum mit Rang elf begnügen. Die Zirlerin Carina Mair belegte Platz 16. (tt.com)