Letztes Update am So, 04.06.2017 07:24

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Eishockey

Nashville verkürzte mit Kantersieg im Stanley-Cup-Finale auf 1:2

Mit einem 5:1-Heimerfolg gegen Titelverteidiger Pittsburgh meldete sich Nashville im NHL-Finale wieder zurück.

Es war das Spiel der Nashville Predators.

© X02835Es war das Spiel der Nashville Predators.



Nashville (Tennessee) – Die Nashville Predators haben im dritten Stanley-Cup-Finale gegen die Pittsburgh Penguins den ersten Sieg eingefahren. Das NHL-Team aus Tennessee gewann am Samstag (Ortszeit) deutlich mit 5:1 und verkürzte in der „Best-of-Seven“-Serie auf 1:2. Die vierte Begegnung wird am Montag (Ortszeit) erneut in Nashville ausgetragen.

Jake Guentzel (3.) brachte den Titelverteidiger in Führung, Roman Josi (26.), Frederick Gaudreau (27.), James Neal (40.), Craig Smith (45.) und Mattias Ekholm (54.) drehten die Partie. (APA/dpa)