Letztes Update am Di, 10.10.2017 12:08

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski Alpin

Nach langer Verletzungspause ist Sölden noch kein Thema für Brem

340 Tage nach ihrem Unterschenkelbruch blickt die Tirolerin optimistisch auf den kommenden Olympiawinter.

© gepaEva-Maria Brem blickt optimistisch auf die neue Saison.



Flattach – Skirennläuferin Eva-Maria Brem wird beim Weltcup-Auftakt am 28. Oktober in Sölden noch nicht am Start stehen. Nach ihrem Unterschenkelbruch am 4. November 2016 beim Training am Pass Thurn und einer verpassten Saison ist die Tirolerin aber zuversichtlich für den Olympiawinter. „So wie es momentan läuft, kann ich wirklich sehr zufrieden sein“, sagte die RTL-Kugelgewinnerin von 2016.

Es gehe ihr gut und sie könne ohne Probleme in vollen Umfängen trainieren. „Die guten Trainings und den qualitätsvollen Aufbau möchte ich in den kommenden Wochen weiterführen. Das Rennen in Sölden passt leider so gar nicht in meinen Zeitplan, weshalb ich auch nicht daran festhalte“, meinte sie beim Training am Mölltaler Gletscher. (APA)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

NHL
NHL

St. Louis feuerte Coach Yeo

Die St. Louis Blues haben sich nach einem enttäuschenden Start in die National Hockey League (NHL) von ihrem Coach Mike Yeo getrennt. Das ga...

Ski Alpin
Ski Alpin

Ski-Star Hirscher: „Ich habe immer für alles gekämpft“

Marcel Hirscher unplugged: In einem von ihm als Blattmacher verantworteten Magazin spricht Marcel Hirscher über seinen Antrieb, kramte in den Fotoalben und b ...

TT-Interview
TT-Interview

Rodel-Olympiasieger Gleirscher: „Für Heiratsantrag blieb Zeit“

Nach seinem überraschenden Olympiasieg spricht der Stubaier Kunstbahnrodler David Gleirscher (24) im TT-Interview über seinen Bekanntheitsgrad, sportlichen D ...

Wintersport
Wintersport

Hirscher sieht Duell mit Kristoffersen nicht in Stein gemeißelt

Der Salzburger war von den Jungen und im Speziellen vom Franzosen Noel beeindruckt. Feller und Co. glänzten mit starker Teamleistung.

Nordische Kombination
Nordische Kombination

ÖSV-Team mit sieben Mann bei Weltcup-Auftakt in Ruka

Österreichs Nordische Kombinierer starten mit einen Septett ins erste Wochenende der Weltcup-Saison in Ruka (Finnland). Noch nicht mit von d...

Weitere Artikel aus der Kategorie »