Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 08.11.2017


Ski Alpin

Kirchgasser gibt wieder Gas, Brem bremst noch

Während Michaela Kirchgasser gestern zum Ski-Weltcup nach Levi flog, dürfte Eva-Maria Brem ihr Comeback erst Mitte Dezember in den USA geben.

© gepaGeballte Fäuste für das Comeback: Brem und Kirchgasser.



Levi, Münster – Nach ihrer Absage für den Weltcup-Auftakt Ende Oktober in Sölden lässt sich Tirols Ski-Star Eva-Maria Brem auch einen Start beim zweiten Riesentorlauf der Saison in knapp drei Wochen in Killington (USA) offen. „Es passt alles gut. Aber vom Rennfahren her bin ich noch nicht so weit, wie ich gerne wäre. Ich werde erst kurzfristig entscheiden“, erklärte die 29-jährige Münsterin. Das Comeback der dreifachen Weltcupsiegerin nach Schien- und Wadenbeinbruch vor einem Jahr scheint sich damit auf den 19. Dezember (RTL/Courchevel) zu verschieben. Beim Slalom bremst sich Brem ein: „Das interessiert mich vorerst nicht.“

Für Kollegin Michaela Kirchgasser scheint das Comeback nach ihren zwei Knieoperationen im März und Mai hingegen konkreter: Die Salzburgerin flog gestern nach Levi (FIN), wo am Samstag der erste Weltcup-Slalom gefahren wird. Die 32-Jährige startet demnach in ihre bereits 17. Saison. Das restliche ÖSV-Team trainiert indes seit Sonntag in Kabdalis (SWE) und reist erst morgen nach Finnland. (rost, sab)