Letztes Update am Mo, 12.03.2018 08:40

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski Alpin

Wind als Spielverderber in Aare: Abfahrtstrainings abgesagt

Der teils stürmische Wind ließ ein Abfahrtstraining am Montag nicht zu. Die Prognosen für Dienstag sind bedeutend besser.

Wind und Wetter machten den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung.

© Symbolbild / gepaWind und Wetter machten den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung.



Aare – Die Finalwoche des alpinen Skiweltcups in Aare (Schweden) hat mit zwei Absagen begonnen. Wegen starken Windes und ungünstiger Wetterprognose für den Tag mit immer stärker werdendem Schneefall konnten die Abfahrtstrainings der Damen und Herren am Montag nicht durchgeführt werden. Aufgrund starker Böen war die obere Gondelbahn nicht in Betrieb.

Die Vorhersage für Dienstag ist mit teilweise Sonnenschein bedeutend besser, es ist jeweils wieder ein Training für Damen und Herren angesetzt.

Die beiden Abfahrten sind für Mittwoch angesetzt. Findet im Rahmen des Weltcupfinales ein Rennen am angesetzten Tag nicht statt, wird es nicht nachgeholt, sondern ersatzlos gestrichen. (APA)