Letztes Update am Mi, 20.06.2018 10:26

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EBEL

Schmerzlicher HCI-Ausfall: Smith muss Karrierepause einlegen

Der Publikumsliebling laboriert an den Folgen einer Gehirnerschütterung. Die Haie haben bereits für Ersatz gesorgt.

Austin Smith muss aufgrund gesundheitlicher Probleme eine Karrierepause einlegen.

© gepaAustin Smith muss aufgrund gesundheitlicher Probleme eine Karrierepause einlegen.



Innsbruck — Die Gesundheit geht vor. Deshalb mussten die HCI-Verantwortlichen nicht lange überlegen, als Austin Smith um die Auflösung seines Vertrages bat. Der US-Stürmer laboriert weiterhin an den Spätfolgen seiner in der Vorsaison erlittenen Gehirnerschütterung, der Genesungsverlauf ist schleppend.

„Wir stehen mit Austin seit Ende der vergangenen Saison in Kontakt und wussten um die gesundheitlichen Schwierigkeiten", sagt Vorstandsmitglied Norbert Ried. „Die Gesundheit geht einfach vor." Der Angreifer selbst hadert mit der Situation: „Ich habe in den vergangenen Wochen nur kleine Fortschritte gemacht. Noch immer plagen mich Seh- und weitere multiple Störungen. Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, aber an eine Rückkehr ist vorerst nicht zu denken."

Auf der Suche nach einem adäquaten Ersatz sind die Haie bereits fündig geworden. Alexandre Lavoie wechselt zur neuen Saison nach Innsbruck. Der 25-jährige Kandier spielte zuletzt in Schweden und Finnland und überzeugte Headcoach Rob Pallin als starker Allrounder.

„Ich kenne Alex schon länger und er wird uns sehr viel Freude bereiten. Er kann das Spiel sehr gut lesen, ist äußerst kreativ im Powerplay und zudem auch schnell auf den Beinen", beschreibt Pallin den Neuzugang. (TT.com)