Letztes Update am Do, 11.10.2018 18:50

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Skispringen

Pinkelnig, Huber, Seidl Staatsmeister von Großschanze

Die Vorarlbergerin Eva Pinkelnig setzte sich in Bischofshofen vor Daniela Iraschko-Stolz und Chiara Hölzl durch und tat es damit Daniel Huber gleich.

© GEPA pictures/ Matic KlansekEva Pinkelnig.



Bischofshofen – Skispringerin Eva Pinkelnig hat sich überraschend den Staatsmeistertitel von der Großschanze (HS 140) geholt. Die Vorarlbergerin setzte sich am Donnerstag in Bischofshofen vor Daniela Iraschko-Stolz und Chiara Hölzl durch und tat es damit Daniel Huber gleich. Der Salzburger gewann bei den Herren vor Michael Hayböck und Philipp Aschenwald.

In der Nordischen Kombination ging der Sieg mit Mario Seidl ebenfalls an einen Salzburger, Franz-Josef Rehrl und Lukas Greiderer belegten die Plätze zwei und drei. Die Staatsmeisterschaften von der Normalschanze (HS90) finden am kommenden Sonntag in Hinzenbach in Oberösterreich statt. (APA)

Ergebnisse:

Herren: 1. Daniel Huber (S) 276,5 Punkte (141,5 m/140,0 m) - 2. Michael Hayböck (OÖ) 270,9 (141,5/142,5) - 3. Philipp Aschenwald (T) 266,7 (135,5/144,5)

Damen: 1. Eva Pinkelnig (V) 211,4 (123,0/123,5) - 2. Daniela Iraschko-Stolz (St) 202,7 (122,0/121,0) - 3. Chiara Hölzl (T) 191,3 (117,5/122,5)

Nordische Kombination (1 Sprung und Skirollern): 1. Mario Seidl (S) 22:28,8 Min. (2. nach dem Springen/5. im Laufen) - 2. Franz-Josef Rehrl (St) +44,4 Sek. (1./9.) - 3. Lukas Greiderer (T) 52,2 (3./3.)