Letztes Update am Mo, 05.11.2018 14:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski Alpin

Schweizer Ski-Hoffnung Barandun beim Paragleiten tödlich verunglückt

Barandun gehörte dem Schweizer A-Kader an und galt als Hoffnungsträger bei den Eidgenossen. Der Speed-Spezialist wurde nur 24 Jahre alt.

© gepaGian-Luca Barandun wurde nur 24 Jahre alt.



Zürich — Der Schweizer Ski-Verband Swiss-Ski trauert um einen jungen, hoffnungsvollen Skirennfahrer. Gian-Luca Barandun verunglückte im Alter von 24 Jahren am Sonntagvormittag beim Paragleiten tödlich. Barandun gehörte dem A-Kader an und war in den Speed-Disziplinen einer der Hoffnungsträger. Als bestes Weltcup-Ergebnis erreichte Barandun Platz 15 in der Lauberhorn-Abfahrt im vergangenen Jänner.

„Die Swiss-Ski Familie ist in dieser schweren Zeit in Gedanken bei der Trauerfamilie. Wir sprechen ihr unser herzlichstes Beileid aus", wurde Markus Wolf, Geschäftsführer von Swiss-Ski, auf der Homepage des Schweizer Ski-Verbands zitiert. (TT.com)