Letztes Update am Fr, 09.11.2018 08:11

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


NHL

Grabner traf bei Arizona-Niederlage gegen die Philadelphia Flyers

© gepaMichael Grabner trug sich erneut für die Arizona Coyotes in die Schützenliste ein.



Weder Tor und Assist durch den Kärntner Michael Grabner noch eine 4:2-Führung haben den Arizona Coyotes am Donnerstag in der NHL zum Sieg gereicht. Die Philadelphia Flyers schafften auch ohne ihren weiterhin verletzten Michael Raffl den Turnaround und siegten noch mit 5:4.

Tampa Bay Lightning setzte sich im Duell zweier Leader gegen die New York Islanders mit 4:2 durch. Die Mannschaft aus Florida liegt nach dem vierten Sieg en suite in der Atlantic Division klar voran, während die New Yorker nach der zweiten Niederlage in Folge in der Metropolitan Division nur noch knapp vor Washington führen.

Weiterhin eines der heißesten Teams der NHL bleibt ein Ex-Club von Thomas Vanek: Die Minnesota Wild freuten sich nach einem 3:1 bei den Los Angeles Kings über den achten Sieg innerhalb der vergangenen zehn Spiele. Besonders torreich verliefen die Matches in Boston und Montreal und endeten dennoch mit Heimniederlagen: Die Bruins mussten sich den Vancouver Canucks mit 5:8 beugen, die Canadiens den Buffalo Sabres mit 5:6 in der Overtime. (APA)

NHL-Ergebnisse: Dallas Stars - San Jose Sharks 4:3, Los Angeles Kings - Minnesota Wild 1:3, Boston Bruins - Vancouver Canucks 5:8, Florida Panthers - Edmonton Oilers 4:1, Philadelphia Flyers (ohne Raffl/verletzt) - Arizona Coyotes (Grabner mit Tor und Assist) 5:4 n.V., Montreal Canadiens - Buffalo Sabres 5:6 n.V., Ottawa Senators - Vegas Golden Knights 3:5, Tampa Bay Lightning - New York Islanders 4:2, Chicago Blackhawks - Carolina Hurricanes 3:4


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Eishockey
Eishockey

RB Salzburg erstmals im Viertelfinale der Champions Hockey League

Im fünften Anlauf hat es für Red Bull Salzburg mit dem Viertelfinale in der Champions Hockey League (CHL) endlich geklappt. Österreichs Eish...

NHL
NHL

St. Louis feuerte Coach Yeo

Die St. Louis Blues haben sich nach einem enttäuschenden Start in die National Hockey League (NHL) von ihrem Coach Mike Yeo getrennt. Das ga...

Ski Alpin
Ski Alpin

Ski-Star Hirscher: „Ich habe immer für alles gekämpft“

Marcel Hirscher unplugged: In einem von ihm als Blattmacher verantworteten Magazin spricht Marcel Hirscher über seinen Antrieb, kramte in den Fotoalben und b ...

TT-Interview
TT-Interview

Rodel-Olympiasieger Gleirscher: „Für Heiratsantrag blieb Zeit“

Nach seinem überraschenden Olympiasieg spricht der Stubaier Kunstbahnrodler David Gleirscher (24) im TT-Interview über seinen Bekanntheitsgrad, sportlichen D ...

Wintersport
Wintersport

Hirscher sieht Duell mit Kristoffersen nicht in Stein gemeißelt

Der Salzburger war von den Jungen und im Speziellen vom Franzosen Noel beeindruckt. Feller und Co. glänzten mit starker Teamleistung.

Weitere Artikel aus der Kategorie »