Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 25.12.2018


Wintersport

Von wegen stille Zeit: Noch zahlreiche Sport-Highlights im alten Jahr

Mit Vierschanzentournee, Tour de Ski und dem Skiweltcup der Damen am Semmering stehen im alten Jahr noch mehrere Sport-Highlights an.

Die Tournee startet ab 29. Dezember in Oberstdorf.

© gepaDie Tournee startet ab 29. Dezember in Oberstdorf.



Innsbruck — ÖSV-Adler Stefan Kraft ist als Sieger von 2014/15 einer der heimischen Helden der Vierschanzentournee. Doch nach den bisherigen Saisonresultaten ist er bei der kommenden 67. Auflage nur Außenseiter. Die heimischen Skispringer haben in sieben Weltcup-Bewerben durch Daniel Huber (3.) erst einen Podestplatz erreicht, dem Polen Piotr Zyla und Weltcup-Spitzenreiter Ryoyu Kobayashi (Japan) gelang dies hingegen in Serie.

Doch Cheftrainer Andreas Felder sieht das Trio Kraft, Huber und Michae­l Hayböck durchaus in Schlagweite zu den Besten. „Wenn sie ihre besten Sprünge zeigen können, dann traue ich ihnen Spitzenplätze zu", sagte der Tiroler im Vorfeld der am 29./30. Dezember in Oberstdorf startenden Tournee. Nach dem Neujahrsspringen (1. Jänner) in Garmisch-Partenkirchen soll am 4. Jänner wieder der Bergisel zu einem Hexenkessel werden.

Langläuferin Teresa Stadlober.
Langläuferin Teresa Stadlober.
- gepa
Die Tiroler Ski-Hoffnung Stephanie Brunner.
Die Tiroler Ski-Hoffnung Stephanie Brunner.
- gepa

Langlauf: Den Griff zu den Keksen zweimal überlegen wird sich Österreichs Langlauf-Aushängeschild Teresa Stadlober. Die Salzburgerin schultert Österreichs Hoffnungen bei der Tour de Ski. Los geht es ab 29. Dezember im Südtiroler Toblach. Die Serie hat insgesamt sieben Bewerbe zu bieten und gastiert auch in Müstair (SUI), Oberstdorf (GER) und Val di Fiemme (ITA).

Ski alpin: Nachdem im Vorjahr in Lienz gefahren wurde, steht diesmal am 28. (RTL) und 29. Dezember (Slalom) der Semmering im Weltcup-Rampenlicht. Vor zwei Jahren kürte sich US-Star Mikaela Shiffrin zur Doppelsiegerin, die 23-Jährige ist auch diesmal Favoritin. Die heimischen Hoffnungen ruhen im Riesentorlauf auf der Tuxerin Stephanie Brunner und im Slalom auf Bernadette Schild.

Die Ski-Herren rund um Aksel Lund Svindal absolvieren am 26.12. das erste Training für die Abfahrt in Bormio (28. 12.). (TT)