Letztes Update am Di, 12.02.2019 16:26

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Biathlon

Landertinger nicht zum Weltcup nach Soldier Hollow



Nach den Weltcup-Bewerben im frostigen Canmore ist der Biathlon-Tross von Kanada nach Soldier Hollow weitergezogen. Am Olympia-Schauplatz von 2002 im US-Bundesstaat Utah fand zuletzt 2001 ein Biathlon-Weltcup statt. Der Tiroler Dominik Landertinger lässt die Rennen aus und absolviert mit Blickrichtung WM in Östersund (7. bis 17.3.) einen Trainingsblock in der Heimat.

Damit ist Österreich bei der WM-Generalprobe nur mit jeweils vier Damen und Herren vertreten. „Ich glaube, es gibt kaum Athletinnen oder Athleten, die hier schon einmal gelaufen sind. Insofern ist es für alle Neuland und eine coole Sache, eine neue Station im Weltcup kennenzulernen“, meinte Lisa Hauser. (APA)

Österreichs Aufgebote für die Biathlon-Weltcup-Bewerbe in Soldier Hollow:

Herren (4): Julian Eberhard, Tobias Eberhard, Simon Eder, Felix Leitner

Damen (4): Lisa Hauser, Simone Kupfner, Christina Rieder, Julia Schwaiger

Programm: Damen-Sprint am Donnerstag, Herren-Sprint am Freitag (beide 19.15 Uhr MEZ), Verfolgung Damen (18.05) und Herren (22.05) am Samstag, Single-Mixed- (18.10) und Mixed-Staffel (22.05) am SonntagAPA371 2019-02-12/15:25