Letztes Update am Mo, 11.03.2019 15:56

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski Alpin

Kampf um Kristallkugeln: Fünf von zwölf Wertungen noch offen

Vor der Finalwoche im Ski-Weltcup in Soldeu (Andorra) sind alle vier Speed-Disziplinen plus der Damen-Riesentorlauf noch nicht entschieden.

Nicole Schmidhofer (l.) und Ramona Siebenhofer duellieren sich um die Abfahrts-Kristallkugel.

© gepaNicole Schmidhofer (l.) und Ramona Siebenhofer duellieren sich um die Abfahrts-Kristallkugel.



Soldeu - Vor der finalen Weltcupwoche im alpinen Skisport in Soldeu (Andorra) sind sieben der zwölf Wertungen entschieden, fünf daher noch offen. Kristallkugeln gibt es heuer nur in elf Disziplinen, da in der Damen-Kombination nur ein Bewerb ausgetragen wurde.

Die Ausgangslage vor dem Finale:

* HERREN:

Gesamtweltcup (+): Marcel Hirscher hat sich am Samstag in Kranjska Gora zum achten Mal die große Kristallkugel geholt. Der 30-Jährige führt mit 1.508 Punkten vor dem Franzosen Alexis Pinturault (999) und dem Norweger Henrik Kristoffersen (988). Theoretisch ist es noch möglich, dass jemand am Spitzentrio rüttelt, aber unwahrscheinlich, da die ersten Verfolger mit Dominik Paris (ITA/750), Beat Feuz (SUI/653) und Vincent Kriechmayr (AUT/634) Speed-Spezialisten sind, die damit nur noch zwei Rennen in Soldeu vor sich haben. Freilich dürften sie in allen vier Bewerben antreten.

Abfahrt (-): Das Duell um die Kugel heißt Beat Feuz gegen Dominik Paris. Der Schweizer bringt 80 Zähler Vorsprung mit ins finale Rennen und ist der Titelverteidiger. Für WM-Bronzemedaillengewinner Vincent Kriechmayr gilt es, Platz drei gegenüber u.a. Christof Innerhofer (ITA) und Aleksander Aamodt Kilde (NOR) zu verteidigen.

Super-G (-): Im Super-G greifen Aleksander Aamodt Kilde (267) und Kjetil Jansrud (266) aus dem Hinterhalt an, schließlich gilt es, diese Kugel zum achten Mal in Folge nach Norwegen zu holen. Das verhindern will auch Vincent Kriechmayr (286), der als Zweiter 44 Zähler hinter Dominik Paris liegt (330) und das ersehnte Speed-Kristall ins ÖSV-Herrenlager holen soll. Theoretische Chancen haben auch noch Matthias Mayer (255) und der Schweizer Mauro Caviezel (244).

Riesentorlauf (+): Marcel Hirscher machte in Bansko die sechste Kugel im Riesentorlauf-Weltcup fix, die fünfte in Folge. Platz zwei ist Henrik Kristoffersen nicht mehr zu nehmen, Alexis Pinturault hat als Dritter einen komfortablen Vorsprung auf seine Verfolger.

Slalom (+): Auch im Slalom, in die Wertung fließen auch die Ergebnisse der City Events rein, schlug Marcel Hirscher zum sechsten Mal zu. Dahinter rittern Daniel Yule (SUI/491), Ramon Zenhäusern (SUI/471), Henrik Kristoffersen (NOR/471), Clement Noel (FRA/451) und Alexis Pinturault (FRA/421) um die weiteren Podestränge.

Kombination (+): Der Franzose Alexis Pinturault gewann souverän die Wertung vor Marco Schwarz, der sich in der zweiten Kombi des Winters in Bansko allerdings schwer am Knie verletzte. Platz drei ging an den Schweizer Mauro Caviezel.

* DAMEN:

Gesamtweltcup (+): Zum dritten Mal in Folge heißt die Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin. Die US-Amerikanerin reiste mit 1.954 Zählern nach Andorra. Der Punkte-Rekord der Slowenin Tina Maze von 2.414 in der Saison 2012/13 ist nicht mehr möglich. Hinter Shiffrin folgen in der Gesamtwertung Petra Vlhova (SVK/1.235), Wendy Holdener (SUI/943), Nicole Schmidhofer (AUT/697) und Federica Brignone (ITA/686).

Abfahrt (-): Die Abfahrtskugel wird zum ersten Mal seit 2007 (Renate Götschl) wieder nach Österreich gehen, Nicole Schmidhofer hat 90 Punkte Vorsprung auf Teamkollegin Ramona Siebenhofer (354). Die slowenische Weltmeisterin Ilka Stuhec (343) fehlt beim Finale wegen einer Knieverletzung, Stephanie Venier (340) könnte einen ÖSV-Dreifacherfolg klarmachen.

Super-G (-): Mikaela Shiffrin geht mit 300 Punkten als Führende in das letzte Rennen, sie wird von Tina Weirather (LIE/268), Nicole Schmidhofer (253) und Ragnhild Mowinckel (NOR/247) herausgefordert. Es wäre die erste Speed-Kugel für den US-Superstar.

Riesentorlauf (-): Auch im Riesentorlauf geht es um das erste Kristall für Mikaela Shiffrin. Mit 97 Zählern Vorsprung auf die Slowakin Petra Vlhova (418) sollte auch nichts mehr schiefgehen. Die Französin Tessa Worley (410), Federica Brignone (ITA/360) und Viktoria Rebensburg (GER/335) kämpfen mit mehr oder weniger großen Chancen noch um Platz zwei.

Slalom (+): Mikaela Shiffrin holte sich zum sechsten Mal die kleine Kristallkugel für den Gewinn der Slalom-Wertung. Auch die Positionen zwei an Petra Vlhova und drei an die Schweizerin Wendy Holdener sind bereits vergeben.

Kombination (+): 1. Federica Brignone gewann die einzige Kombination der Saison in Crans-Montana vor der Kanadierin Roni Remme und Wendy Holdener. Kristallkugel wird bei nur einem Bewerb keine vergeben. Christina Ager landete auf Platz sechs.

Legende: - = noch nicht entschieden, + = entschieden

Programm des Weltcup-Finales in Soldeu:

MONTAG:
10.30 Uhr: Training Abfahrt Damen
12.00 Uhr: Training Abfahrt Herren

DIENSTAG:
10.30 Uhr: Training Abfahrt Damen
12.00 Uhr: Training Abfahrt Herren

MITTWOCH:
10.30: Abfahrt Herren
12.00: Abfahrt Damen

DONNERSTAG:
10.30: Super-G Damen
12.00: Super-G Herren

FREITAG:
12.00: Teambewerb

SAMSTAG:
09.30/12.15: Riesentorlauf Herren
10.30/13.15: Slalom Damen

SONNTAG:
09.30/12.15: Riesentorlauf Damen
10.30/13.15: Slalom Herren

Anmerkung: Findet ein Rennen am angesetzten Tag nicht statt, wird es nicht nachgeholt, sondern ersatzlos gestrichen.

Programm bis Freitag auf der Piste Aliga in El Tarter, Programm am Wochenende auf der Piste Avent in Soldeu.