Letztes Update am Do, 14.03.2019 16:23

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski Alpin

Hütter zog sich bei Sturz schwere Knieverletzung zu

Die Steirerin erlitt bei ihrem gestrigen Sturz in der Abfahrt von Soldeu einen Kreuzbandriss sowie eine Innenband- und Meniskusverletzung.

Hütter musste nach ihrem Sturz abtransportiert werden.

© AFPHütter musste nach ihrem Sturz abtransportiert werden.



Innsbruck – Erneuter Rückschlag für Ski-Ass Cornelia Hütter: Nach dem Sturz in der gestrigen Abfahrt unterzog sich Cornelia Hütter heute im Sanatorium Hochrum einer MRI-Untersuchung. Die ernüchternde Diagnose ergab einen Kreuzbandriss sowie eine Innenband- und Meniskusverletzung im linken Knie. Nach der Knorpelfraktur und dem Innenbandeinriss im rechten Knie, ist das bereits die dritte Verletzung in dieser Saison. Hütter wird noch am heutigen Donnerstag von Christan Hoser operiert. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.