Letztes Update am Di, 19.03.2019 19:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski Alpin

Schmidhofer fuhr bei ersten Speedski-Versuchen „150 - 160 km/h“

Die Steirerin absolvierte am Montag in Andorra ihre ersten Speedski-Einheiten. Den zweiten Trainingstag musste die 30-Jährige wegen des schlechten Wetters streichen.

Schmidhofers erste Speedski-Versuche waren "schon einmal sehr lässig".

© Jan Farrell MediaSchmidhofers erste Speedski-Versuche waren "schon einmal sehr lässig".



Soldeu – Nicole Schmidhofer hat am Montag in Andorra erste Speedski-Erfahrungen gesammelt. „Das Premieren-Training war auf alle Fälle interessant, es war zwar sehr unruhig, aber die ersten Fahrten waren schon einmal sehr lässig. Ich habe mich auf 150 bis 160 km/h herangetastet, das hat sich schon einmal ganz gut angefühlt“, berichtete die 30-jährige Siegerin des alpinen Abfahrts-Weltcups.

Der zweite Trainingstag am (heutigen) Dienstag musste wegen Schlechtwetter gestrichen werden. Schmidhofer reiste deshalb bereits nach Frankreich, wo in Vars am Wochenende Speedski-WM-Medaillen vergeben werden. Am Mittwoch will sie vor Ort noch Trainingsläufe absolvieren. Am Freitag startet bei der WM die Qualifikation, das Finale folgt am Samstag. (APA)