Letztes Update am Mi, 03.04.2019 14:25

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Skispringen

Tiroler Stefan Horngacher neuer Cheftrainer der deutschen Skispringer

Die Schuster-Nachfolge ist geklärt: Der Tiroler Stefan Horngacher übernimmt wie erwartet das Traineramt bei den deutschen Skispringern.

Stefan Horngacher tritt die Nachfolge seines früheren Chefs Werner Schuster als deutscher Skisprung-Bundestrainer an.

© gepaStefan Horngacher tritt die Nachfolge seines früheren Chefs Werner Schuster als deutscher Skisprung-Bundestrainer an.



Ruhpolding – Stefan Horngacher wird ab sofort deutscher Skisprung-Bundestrainer. Dies gab der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch im Rahmen der Cheftrainer-Klausur im bayerischen Ruhpolding bekannt. Der 49-jährige Tiroler tritt damit die Nachfolge des Vorarlbergers Werner Schuster an, der sein Amt nach elf Jahren mit Saisonende freiwillig abgegeben hatte.

Zur Vertragsdauer machte der DSV keine Angaben, es wird aber von einem langfristigen Engagement bis zu den Olympischen Spielen 2022 in Peking ausgegangen. Ex-Teamweltmeister Horngacher war von 2011 bis 2016 als Assistent von Schuster tätig, bevor er als Cheftrainer zu den Polen wechselte. In Polen hatte der im Schwarzwald lebende Horngacher zuletzt nur einen Einjahresvertrag unterschrieben – wohl auch, um in diesem Frühjahr für den DSV frei zu sein. (TT.com, dpa)