Letztes Update am Fr, 10.05.2019 10:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Eishockey-WM

Startschuss für die WM: Wenn Stars nach den Sternen greifen

Das frühe Aus vieler NHL-Topteams macht die heute startende Eishockey-WM zur bestbesetzten seit Jahren. Russland ist mit Star Alexander Owetschkin Top-Favorit, Kanada und Schweden sind die ersten Herausforderer.

NHL-Star Alexander Owetschkin soll das stark besetzte russische Team zum WM-Titel führen.

© imago images/CTK PhotoNHL-Star Alexander Owetschkin soll das stark besetzte russische Team zum WM-Titel führen.



Bratislava – Viele große Namen, eine große Hoffnung: Während Österreichs Eishockey-Team bei der heute beginnenden A-Weltmeisterschaft in der Slowakei um den Klassenerhalt kämpft, setzen sich andere Teams mit ihren Stars Gold als Ziel. Ein kurzer Ausblick auf 17 Tage WM-Fieber im Eishockey.

Favoriten: Taucht die Frage nach dem Sieganwärter auf, fallen zumeist drei Namen: Russland, Kanada und Schweden. Seit 2011 und damit sieben Weltmeisterschaften ging der Titel an einen der „big three“ – zuletzt hängten sich die Schweden die Goldmedaille um den Hals. Heuer soll aber Rekordweltmeister Russland (27 Titel, 22 davon als Sowjetunion) erstmals nach 2014 wieder jubeln. Und möglich machen sollen dies das „Who is who“ der russischen Kufen-Elite: Stanley-Cup-Sieger Alexander Owetschkin, NHL-Topscorer Nikita Kutscherow, Olympiasieger Ilja Kowaltschuk und der dreimalige Stanley-Cup-Sieger Jewgeni Malkin führen das Team an.

NHL-Fieber: Für gewöhnlich herrscht vor der WM stets ein Hickhack um die Absagen der Stars. Heuer nicht. In der nordamerikanischen Profi-Liga sind viele der besten Teams draußen, darunter die Spitzenreiter im Grunddurchgang (Tampa Bay, Calgary). Daher können viele Mannschaften aus dem Vollen schöpfen.

Mit John Tavares wartet auf Kanada heute Top-Team Finnland.
Mit John Tavares wartet auf Kanada heute Top-Team Finnland.
- imago

Stars und Sternchen: Neben den russischen Kapazundern Owetschkin (traf heuer 51-mal im NHL-Grunddurchgang) und Kutscherow (mit 128 Punkten NHL-Top­scorer) soll John Tavares für Kanada sowie Patrick Kane für Geheimfavorit USA den Ton angeben. Daneben bleibt abzuwarten, welche Jungstars in Bratislava und Kosice ins Rampenlicht skaten. Schwedens Liga-MVP Elias Pettersson (20 Jahre), der Schweizer Top-Pick im Draft Nico Hi­schier (20) und US-Supertalent Jack Hughes (17) sind heiß auf große Auftritte.

Außenseiter: Da bleibt nur die Frage, ob bei so viel geballter Star-Power überhaupt Platz ist für Außenseiter hinter den großen vier Teams. Am ehesten sind Finnland, Weltmeister von 2011, und Tschechien zu nennen. Ob der Olympia-Zweite Deutschland ebenso grandios auftritt wie bei den Winterspielen im Vorjahr, darf bezweifelt werden. Österreich rangiert bei Wettanbietern unter 16 Teams übrigens mit der Gold-Quote von 1:750 auf dem drittletzten Platz. Nur Italien und Großbritannien (je 1:1500) trauen die Buchmacher noch weniger zu.

Klassenerhalt: Das Fahrstuhl-Programm ist seit dem Vorjahr beendet, Österreich schaffte erstmals nach 14 Jahren den Klassenerhalt. Morgen (16.55 Uhr, ORF Sport Plus) startet das Team mit derselben Mission gegen Lettland ins Turnier. Nach oben hin ist dann alles offen. Das bestätigt auch Kapitän Thomas Raffl: „Nominell sind wir vielleicht die beste Mannschaft seit Langem.“ (rost, dpa)

Eishockey-WM 2019 - Zahlen, Daten, Fakten

Gruppe A (in Kosice, Steel Arena, Kapazität: 8347 Zuschauer): Kanada, USA, Finnland, Deutschland, Slowakei, Dänemark, Frankreich, Großbritannien.

Gruppe B (in Bratislava, Ondrej Nepela Arena, 10.040): Schweden, Russland, Tschechien, Schweiz, Norwegen, Lettland, Österreich, Italien.

Österreichs Bilanz gegen die sieben Gruppengegner: Lettland (21 Spiele: 5 Siege/16 Niederlagen), Russland (17: 1/16), Schweiz (72: 12/14 Remis/46), Schweden (21: 2/2/17), Norwegen (50: 18/5/27), Tschechien (13: 0/13), Italien (87: 40/12/35).

Spielplan heute: Gruppe A 16.15 Uhr: Finnland – Kanada 20.15: USA – Slowakei Gruppe B 16.15: Russland – Norwegen 20.15: Tschechien – Schweden.

Morgen: 16.15 (live ORF Sport Plus): Lettland – Österreich.

Weltrangliste: 1. Kanada 3990 Punkte, 2. Schweden 3945, 3. Russland 3930, 4. USA 3765, 5. Finnland 3765; 17. Österreich 2820.