Letztes Update am So, 01.09.2019 15:35

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wintersport

Ehemalige Olympia-Heldin Ochoa wird in Spanien vermisst

Blanca Fernandez Ochoa überraschte 1992 mit Slalom-Bronze in Albertville.

© imago sportfotodienstBlanca Fernandez Ochoa überraschte 1992 mit Slalom-Bronze in Albertville.



Blanca Fernandez Ochoa ist abgängig. Die frühere Skirennfahrerin und Olympia-Dritte von Albertville (1992) wurde am 23. August zuletzt zuhause, im Bezirk Aravaca in Madrid, gesehen. Seither fehlt von der 56-jährigen Spanierin jede Spur. Nach Angaben der Zeitung El Pais hat ihre Tochter Olivia sie noch am selben Tag bei der Polizei als vermisst gemeldet. Diese bat die Bevölkerung nun über Twitter um Hinweise. Am Samstag entdeckten sie in einem Dorf im Norden von Madrid den schwarzen Mercedes der Ex-Sportlerin.

Die Geschwister Francisco und Blanca Fernandez Ochoa haben die einzigen Olympia-Medaillen für Spanien in den alpinen Bewerben gewonnen. Der 2006 verstorbene Francisco hatte 1972 in Sapporo Gold im Slalom geholt. (thm, APA)