Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 17.10.2019


Exklusiv

Seit 50 Jahren Ski-Weltcup in Lienz, aber die Zukunft ist ungewiss

Die Vorbereitungen für die Damen-Weltcuprennen im Dezember in Lienz laufen. Die ersten Weltcuprennen am Hochstein fanden vor 50 Jahren statt. Fortbestand kostet Geld.

Wie zuletzt im Jahr 2017 erhoffen sich die Veranstalter auch heuer wieder gut besuchte Damen-Skirennen am Hochstein. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits.

© EXPA/GruberWie zuletzt im Jahr 2017 erhoffen sich die Veranstalter auch heuer wieder gut besuchte Damen-Skirennen am Hochstein. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits.



Von Christoph Blassnig

Lienz – Im Jahr 1969 wurden in Lienz erstmals spektakuläre Ski-Weltcuprennen ausgetragen – und zwar nicht nur am Hochstein, sondern auch am Zettersfeld. Damen und Herren traten in den Läufen damals an. Der Hochstein, oft als Hausberg der Lienzer bezeichnet, blieb mit seinem Zielraum direkt am Stadtrand auch in der Folge eine willkommene Arena für Wintersportrennen. Legendär bleibt das spannende Duell, als der Österreicher Bernhard Gstrein im Jahr 1988 zum ersten Mal den übermächtigen Italiener Alberto Tomba bezwang. Zuschauer berichten heute noch von einem wahren Hexenkessel am Hochstein, als die beiden Skirennläufer um den Sieg kämpften.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden