Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 01.11.2019


EBEL

Auswärts in Salzburg: Die Haie drücken den „Reset-Knopf“

Vor dem Gastspiel der Haie in Salzburg gab es erfreuliche Nachrichten für Thomas Vallant: Der Haie Crack wurde für die ÖEHV-Auswahl nominiert.

Erfreuliche Meldung vor dem Westderby: Thomas Vallant wurde in das österreichische Nationalteam berufen.

© gepaErfreuliche Meldung vor dem Westderby: Thomas Vallant wurde in das österreichische Nationalteam berufen.



Innsbruck – Die Cracks des HC Innsbruck wollen in erster Linie vergessen. Zum einen die deftige 3:9-Niederlage in Znojmo und zum anderen den Spielplan, der den Haien mit drei Spielen in vier Tagen übel mitgespielt hatte: „Wir waren nicht gut genug, um in Tschechien zu punkten, und die Jungs waren nach den Spielen einfach auch müde. Mehr gibt es dazu nicht mehr zu sagen“, meinte Coach Rob Pallin vor dem heutigen Westderby (17.30 Uhr) in Salzburg.

Der Blick ins Lazarett macht dem US-Amerikaner weiter Sorgen, immerhin fehlen mit Tyler Cuma und auch Mike Boivin zwei Fixsterne der Defensive. „Jeder muss für jeden kämpfen und wir müssen unser Spiel spielen. Dann ist sicher etwas drinnen“, hat Youngster Lukas Bär das Erfolgsrezept bereits verinnerlicht.

„Wir dürfen die Innsbrucker nicht auf die leichte Schulter nehmen“, meint Salzburgs Tiroler Mario Huber, der ausgerechnet beim klaren 8:2-Erfolg in Innsbruck sein erstes Saisontor erzielt hatte und inzwischen bei drei Treffern hält. „Wir wissen aus den letzten Jahren, dass die Mannschaft immer gefährlich ist und viele Tore schießen kann.“

Huber wird nach dem EBEL-Wochenende wie auch seine Landsmänner Philipp Lindner (Graz) und Daniel Jakubitzka (Salzburg) ins ÖEHV-Nationalteam einrücken. Nachnominiert wurde außerdem der Haie-Crack Thomas Vallant. Neuigkeiten gibt es auch in Dornbirn, wo der ehemalige Bozen-Coach Kai Suikkanen die Trainer-Agenden übernimmt. (t.w.)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.