Letztes Update am Mi, 21.01.2015 11:15

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Biathlon

Landertinger fehlt wegen Erkrankung auch in Antholz

Ein viraler Infekt zwingt den Ex-Weltmeister zu einer neuerlichen Pause.

Muss erneut passen: Dominik Landertinger.

© gepaMuss erneut passen: Dominik Landertinger.



Antholz – Eine neuerliche Erkrankung zwingt Biathlet Dominik Landertinger zu einer weiteren Auszeit. Der schon zum Jahreswechsel außer Gefecht gesetzte Olympia-Zweite verpasst die am Donnerstag mit dem Sprint beginnenden Weltcup-Bewerbe in Antholz aufgrund eines viralen Infektes, der ihn schon zuletzt im Massenstart von Ruhpolding zum Zuschauen gezwungen hatte.

Für den vor Weihnachten noch so starken Ex-Weltmeister rückt David Komatz ins Aufgebot. Landertinger, der im Gesamtweltcup mittlerweile auf Platz acht zurückgefallen ist, soll sich in aller Ruhe auskurieren. „Wir wollen hinsichtlich der Weltmeisterschaft kein Risiko eingehen. Bis zum nächsten Weltcup in Nove Mesto hat er dann zwei Wochen Zeit, sich gut zu erholen“, meinte ÖSV-Cheftrainer Reinhard Gösweiner.

In Südtirol erhofft sich Gösweiner vom Rest der Mannschaft wieder mehr Treffer. „Wenn wir am Schießstand das umsetzen können, was im Training gezeigt wird, werden auch die Ergebnisse wieder stimmen.“

Im Damen-Sprint am Freitag treten für den ÖSV Lisa Theresa Hauser, Katharina Innerhofer und Dunja Zdouc an. Am Wochenende stehen außerdem noch jeweils eine Verfolgung und ein Staffelbewerb auf dem Programm. (APA)

ÖSV-Aufgebot Biathlon-Weltcup in Antholz (22. -25. Jänner):

Herren (6):

Julian Eberhard, Simon Eder, Sven Grossegger, David Komatz, Daniel Mesotitsch, Fritz Pinter.

Damen (5): Lisa Theresa Hauser, Katharina Innerhofer, Simone Kupfner, Christina Rieder, Dunja Zdouc