Letztes Update am Fr, 23.01.2015 09:33

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Dalia dabei

Ehre, wem Ehre gebührt, hieß es in Kitzbühel

Beim großen Landesempfang gaben sich die Minister Andrä Rupprechter und Johanna Mikl-Leitner, LH Günther Platter und KSC-Präsident Michael Huber (v. l.), der den Tourismuspionier entgegennahm, ein Stelldichein.

© FögerBeim großen Landesempfang gaben sich die Minister Andrä Rupprechter und Johanna Mikl-Leitner, LH Günther Platter und KSC-Präsident Michael Huber (v. l.), der den Tourismuspionier entgegennahm, ein Stelldichein.



Den Auftakt der zahlreichen Empfänge, Partys und geselligen Stelldicheins, die in den nächsten Tagen in der Gamsstadt über die Bühne gehen, läutete gestern Abend LH Günther Platter ein, der zum festlichen Landesempfang lud. Ein buntes Bild bot sich allen vor dem Kitzhof, als Musikkapelle und sämtliche Fahnenabordnungen aufmarschierten. In erster Reihe neben LH Platter, Minister Andrä Rupprechter, ÖSV-Vize-Präsident Alfons Schranz und KSC-Präsident Michael Huber. Letzterer hatte allen Grund zur Freude, nicht nur weil das 75-jährige Hahnenkammjubiläum unter einem guten Stern zu stehen scheint, sondern weil er den Tiroler Tourismuspionier vom Land in Händen halten durfte, mit dem der Kitzbühler Skiclub an diesem Abend (KSC) ausgezeichnet wurde.

„Wir freuen uns sehr über diese Wertschätzung und die große Ehre, die uns dadurch zuteilwird“, zeigte sich Huber stolz und gerührt zugleich. Beim feierlichen Empfang gaben sich auch Maximilian Glas Riedel und Freundin Rosana Perez, Alexandra Swarovski und Unternehmer Michael Heinritzi die Ehre, ebenso dabei die Sportskanonen Hansi Hinterseer, Leonhard Stock und Hubert Neuper.

Zocken für die Jugend

Es ist der gesellschaftliche Startschuss für die Hahnenkammwoche: die Team Night im Casino Kitzbühel am Mittwoch spätabends. Bei einem Pokerturnier spielen Skirennläufer, Betreuer und Coaches um den Sieg. Das gewonnene Geld, immerhin 2500 Euro, kommt dem Nachwuchs des Skiclub Kitzbühel zugute. Unter anderem zockten an den Tischen Ex-Rennläufer und nun Trainer Andrej Jerman, Steven Nyman und Trainerfuchs Robert Trenkwalder. Danach lud Casino-Direktor Paul Vogel zum traditionellen Backhendl-Essen.

Eine besondere Auszeichnung konnte dann gestern Skilegende und Hahnenkamm-Rekordsieger Anderl Molterer in Empfang nehmen. Ihm wurde eine Gams für den „Walk of Kitz“ in der Kitz Galeria übergeben. Besitzer Fritz Unterberger überreichte Molterer die Tafel. „Das ist eine große Auszeichnung und macht mich sehr stolz“, sagte Molterer. Auch seine Wunderteam-Kollegen Hias Leitner, Ernst Hinterseer und Fritz Huber sollen noch im Februar ebenfalls eine solche Gams verliehen bekommen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.