Letztes Update am Do, 21.06.2012 09:47

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Trotz Olympia wartet Turnier in Kitz mit namhaften Spielern auf

Die ersten beiden Wildcards für den „bet-at-home“-Cup in Kitzbühel gingen an Andreas Haider-Maurer und Dominic Thiem.



Kitzbühel - Das ATP-Tennisturnier vom 22. bis 28. Juli in Kitzbühel bringt trotz seiner Ansetzung in der Woche des Olympia-Startwochenendes einige namhafte Spieler nach Tirol. Zugesagt haben u.a. der Spanier Juan Carlos Ferrero, der Russe Nikolai Dawydenko, der Kroate Ivo Karlovic und der niederländische Vorjahressieger Robin Haase. Fixiert ist zudem das Antreten der Deutschen Florian Mayer, Philipp Kohlschreiber und Halle-Sieger Thomas Haas.

„Olympia hat es uns und den Spielern nicht einfach gemacht“, wurde Turnierdirektor Alex Antonitsch am Montag in einer Aussendung zitiert. „Gemeinsam mit der ATP haben wir aber eine Lösung gefunden, dass für die Tennis-Asse nun beides, ein Antreten in Kitzbühel und ein Olympiastart, möglich ist.“ Laut Antonitsch stehen derzeit acht Top-100-Spieler auf der Warteliste für den Sprung in den Hauptbewerb.

Wildcards werden an die Österreicher Andreas Haider-Maurer und Dominic Thiem gehen, im Doppel an die Vorarlberger Martin Fischer/Philipp Oswald. Laut derzeitigem ATP-Ranking wäre Mayer vor Kohlschreiber, Ferrero und Haase topgesetzt. Eine Wildcard für das Einzel ist noch zu vergeben.

Weitere Infos: http://www.bet-at-home-cup.com/de/




Kommentieren