Suche

Suche nach "ANTIBIOTIKA"

Diese Bedingungen in der Massentierhaltung  würden die Tiere häufig krank machen – dementsprechend hoch ist der Antibiotikaeinsatz, gerade in der Schweinemast. Konsumentenschutz
Konsumentenschutz

Schweinefleisch oft mit antibiotikaresistenten Keimen

Die Umweltorganisation Greenpeace ließ Produkte testen. Jede dritte Probe war belastet.

An den Novartis-Standorten Kundl (Bild) und Schaftenau sind zurzeit mehr als 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.Standort Tirol
Standort Tirol

Novartis-Ausbau in Tirol, 30 Jobs nach Indien

Ein Medienbericht, wonach Sandoz die Antibiotika-Herstellung in Kundl einstellen will, sorgte am Mittwoch für Aufregung. Novartis-Österreich-Geschäftsführer ...

Mit Blut vollgesaugte Zecke.TT-Magazin
TT-Magazin

Zeckensaison startet: Borrelien machen Schmerzen, nicht müde

Jede vierte Zecke ist mit Borrelien infiziert. Krank wird aber nur ein geringer Teil der Gestochenen. Eine Antibiotika-Gabe bei den ersten Symptomen verhinde ...

(Symbolbild)Multiorganversagen
Multiorganversagen

Sich selbst Fruchtsaft injiziert: Chinesin überlebte nur mit Glück

Die 51-jährige Frau verabreichte sich intravenös einen Cocktail aus 20 verschiedenen Fruchtsäften. Mit einem Multiorganversagen wurde sie ins Krankenhaus ein ...

Eigentlich kein Grund zum Lächeln: der Inhalt des GEO-Berichts, den die Chefs des UNO-Umweltprogramms – Joyce Msuya (l.) und Estlands Minister Siim-Valman Kiisler – gestern in Nairobi präsentierten.Katastrophen
Katastrophen

Wachstum auf Kosten der Umwelt tötet Menschen

Neun Millionen Menschen starben allein im Jahr 2015 an den Folgen der Umweltverschmutzung. Das ergab eine UNO-Studie von 250 Forschern.

Symbolfoto.EU
EU

EU will Arzneimittel-Rückstände im Wasser eindämmen

Durch Ausscheidungen von Menschen und Tieren gelangen Arzneimittelrückstände in Seen und Co. Die EU-Kommission will dem nun besser entgegenwirken.

V. l.: Univ.-Prof. Thomas Brück, Prof. Bianka Siewert, Univ.-Prof. Günther Bonn und Univ.-Prof. Hermann Stuppner. Tirol
Tirol

Tirol bei Erforschung von Naturstoffen im Spitzenfeld

Top-Wissenschafter diskutierten in Seefeld auf dem Kongress „Austrian Summit on Natural Products“ über Qualitätsstandards für Naturprodukte.

Linsenträger müssen sorgfältig sein.Gesundheit
Gesundheit

Augenschäden durch Kontaktlinsen: Augen zu, Linsen raus

Kontaktlinsen sind Sensibelchen und die Augen auch. Wer schlampig damit umgeht und mit Linsen schläft, riskiert grobe Augenschäden, wie US-Mediziner kürzlich ...

(Symbolfoto)Tirol
Tirol

Hautkrebs in Tirol stärker verbreitet: Ursache noch unklar

In den westlichen Bundesländern Tirol und Vorarlberg gibt es mehr Fälle von Hautkrebs. Dermatologen wollen jetzt die Ursachen dafür herausfinden. Auch Geschl ...

Symbolfoto.Tagung in Innsbruck
Tagung in Innsbruck

Geschlechtskrankheiten: „Männer sind hier unterversorgt“

Haut- und Geschlechtskrankheiten sind auf dem Vormarsch. Ende November diskutieren Experten in Innsbruck aktuelle Entwicklungen und neue Therapieoptionen. Im ...

Symbolfoto.Gesundheit
Gesundheit

Antibiotika-Resistenzen Ursache für 33.000 Tote in Europa jährlich

Seit langem beklagen Experten, dass die einstigen Wunderwaffen gegen Infektionen stumpf werden: Viele Bakterien entwickeln Resistenzen gegen Antibiotika. Nun ...

Ötzi ist mittlerweile gut erforscht.Gletschermumie
Gletschermumie

Forscher: Ötzis Gesellschaft hatte bereits entwickeltes Medizinwissen

Die Gesellschaft, in der Ötzi lebte, hatte demnach gewisse Kenntnisse der Anatomie, darüber, wie Krankheiten entstehen, und wie man sie behandelt, glauben Fo ...

(Symbolbild)Gesundheit
Gesundheit

Studie warnt vor weltweiter Verbreitung von Superkeimen

Forscher fanden demnach drei Varianten eines multiresistenten Keims in Proben aus zehn Ländern – auch in Europa. Das Bakterium ist mit dem bekannteren und tö ...

Ein resistenter Keim.Gesundheit
Gesundheit

Die Abwehrschlacht der Bakterien

90 Jahre ist es her, dass der Schotte Alexander Fleming die bakterienvernichtende Eigenschaft des Schimmelpilzes Penicillium entdeckt hat. Doch das Wundermit ...

Ein wesentlicher Risikofaktor ist die Einnahme von Antibiotika ohne ärztliche Verschreibung. (Symbolfoto)Gesundheit
Gesundheit

90 Jahre Antibiotika: Wunderwaffe droht stumpf zu werden

Antibiotika sind ein Segen für die Menschheit, aber die Waffe gegen tödliche Infektionen droht 90 Jahre nach der Entdeckung des Penicillins stumpf zu werden. ...

Symbolfoto.Wegen Resistenzen
Wegen Resistenzen

EU-Parlament will Gebrauch von Antibiotika einschränken

Die Abgeordneten im Gesundheitsausschuss beschließen einen EU-Aktionsplan gegen resistente Keime und Bakterien.

Symbolfoto.Gesundheit
Gesundheit

Fleisch aus dem Großhandel mit multiresistenten Keimen belastet

Ein Test der Grünen hat gezeigt, dass auch Fleisch, das für die Gastronomie bestimmt ist, mit belasteten Keimen kontaminiert ist.

Gesundheit
Gesundheit

Bei Antibiotika auf den Arzt hören

Der Antibiotika-Verbrauch ist weltweit immens gestiegen. Resistente Keime lauern schon überall. Ärzte sind aber nicht die Einzigen, die auf einen gezielten E ...

Symbolfoto.Hochrechnung
Hochrechnung

Weltweiter Antibiotika-Verbrauch um 65 Prozent gestiegen

In den vergangenen 15 Jahren stieg der Verbrauch von Antibiotika um rund 65 Prozent – von 21,1 Mrd. auf 34,8 Mrd. Tagesdosen.

(Symbolfoto)Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Drei Fälle von Keuchhusten an der Neuen Mittelschule in Wattens

Die BH und die Landessanitätsdirektion haben in Absprache mit der Schulleitung Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung der hoch ansteckenden Krankheit zu ver ...