Suche

Suche nach "CHRISTCHURCH"

Martin Sellner, Sprecher der rechtsextremen "Identitären Bewegung Österreich" (IBÖ).Extremismus
Extremismus

Mails von Christchurch-Attentäter gelöscht: Wurde Sellner gewarnt?

Der Attentäter von Christchurch und der Chef der rechtsextremen Identitären, Martin Sellner, haben laut Berichten mehr als nur ein Email ausgetauscht. Sellne ...

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron.Christchurch-Gipfel
Christchurch-Gipfel

Macron und Ardern schmieden Bündnis gegen Online-Terror

Frankreich und Neuseeland schmieden ein internationales Bündnis gegen Terrorvideos im Netz. Anlass ist der Terroranschlag in Neuseeland Mitte März.

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern.Nach Anschlag
Nach Anschlag

Neuseelands Regierungschefin wirbt für Initiative gegen Hass im Netz

Am Mittwoch will die neuseeländische Regierungschefin in Paris am Rande eines G7-Treffens für ihren globalen Aufruf gegen Terrorpropaganda im Netz werben.

Polizisten in Christchurch. Neuseeland
Neuseeland

Mann wegen selbstgebastelter Bombe in Christchurch in Haft

Der 33-Jährige war in einer leersteheden Wohnung festgenommen worden. Experten entschärften den Sprengsatz. Die Hintergründe waren vorerst unklar.

Prinz William (l.) im Gespräch mit Imam Gamal Fouda (Mitte) nach seinem Besuch in der Moschee.Royals
Royals

Prinz William lobt Muslime für Umgang mit Terror in Christchurch

Sechs Wochen ist es her, dass bei einem Anschlag auf zwei Moscheen in Christchurch 50 Menschen getötet wurden. Jetzt ist Prinz William zu Besuch. Er sieht in ...

adel
William bei einer Kranzniederlegung anlässlich des neuseeländischen Gedenktages ANZAC.Terror in Neuseeland
Terror in Neuseeland

Prinz William besuchte bei Anschlag verletztes muslimisches Mädchen

Prinz William zu Besuch in Neuseeland, zum dritten Mal schon. Im Mittelpunkt steht diesmal der Terroranschlag von Christchurch. Gleich nach der Ankunft begib ...

adel
Der Eingangsbereich der Al-Noor-Moschee in Christchurch.Nach Terroranschlag
Nach Terroranschlag

Neuseeländisches Parlament beschloss strengeres Waffenrecht

Mit einem halbautomatischen Gewehr tötete der Attentäter von Christchurch 50 Menschen. Nun hat das neuseeländische Parlament ein Verbot solcher Waffen beschl ...

"Kaum gebraucht, guter Zustand“: Mit diesen Eigenschaften bietet ein Neuseeländer ein Schaf mit aufgestecktem Kinderstuhl im Internet an.Kuriose Auktion
Kuriose Auktion

Schaf mit Sessel: Neuseeländer bietet „Sitz-Rasenmäher“ im Netz an

Ein Schaf mit aufgesetztem Sessel hat ein Neuseeländer auf die Auktions-Plattform Trade-Me gestellt. Das Eingangsangebot liegt bei etwa 7200 Euro.

Ein Muslim betet in einer der Moscheen, in denen der rechtsextreme Attentäter 50 Menschen erschoss.Anschlag in Christchurch
Anschlag in Christchurch

Neuseeland-Terror: Mutmaßlicher Täter wird psychiatrisch untersucht

Drei Wochen nach dem Anschlag in Christchurch hat der mutmaßliche Attentäter einen Termin vor Gericht. Der Australier wird per Video zugeschaltet - und sagt ...

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern. Weltpolitik
Weltpolitik

Neuseelands Regierungschefin hilft Mutter an Supermarktkassa

Jacinda Ardern übernahm für eine Mutter, die mit zwei schreienden Kindern unterwegs war und ihre Geldtasche vergessen hatte, die Rechnung. Sie bestätigte den ...

Fingerzeig. Kurz zeigt dem Vizekanzler die Grenze, deren Überschreitung er nicht akzeptieren würde.Innenpolitik
Innenpolitik

Identitären-Thema belastet Koalition: Riss und rote Linie

Kurz und Strache haben ihre erste Belastungsprobe. Die Nähe der rechtsextremen Identitären zur FPÖ sorgt für eine tiefe Verstimmung in der Bundesregierung.

koalition
Symbolfoto.Soziale Netzwerke
Soziale Netzwerke

Australien beschließt strengere Gesetze für soziale Plattformen

Aufgrund des Amoklaufs in Christchurch hat das australische Parlament nun ein Gesetz beschlossen, mit dem Seitenbetreiber künftig für Terror-Inhalte auf ihre ...

Polizisten in Christchurch. Anschlag in Neuseeland
Anschlag in Neuseeland

Neuseeland-Attentäter wegen Mord in 50 Fällen vor Gericht

Der rechtsextreme Attentäter von Neuseeland muss sich wegen vielfachen Mordes vor Gericht verantworten. Das teilte die Polizei drei Wochen nach der Tat mit.

Brenton Tarrant tötete in einer Moschee in Christchurch 50 Menschen.Identitäre
Identitäre

Christchurch-Attentäter spendete mehrmals an Identitäre in Europa

Der Terrorist, der in einer Moschee in Neuseeland 50 Menschen tötete, setzte laut einem „Standard“-Bericht vier Spenden an die „Generation Identitaire“ ab. A ...

Innenminister Herbert Kickl (FPÖ), Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ).Nach Kurz-Mahnung
Nach Kurz-Mahnung

Strache zu Identitären: Haben „klare Distanz zu Extremismus“

Nachdem Bundeskanzler Sebastian Kurz eine klare Abgrenzung der FPÖ zu den rechtsextremen Identitären gefordert hatte, war Vizekanzler Heinz-Christian Strache ...

koalition
Letztendlich brachte IBÖ-Sprecher Martin Sellner seine
Ansichten im Park vor.Exklusiv
Exklusiv

Distanzierung von Identitären: „FPÖ ist nicht glaubwürdig“

Politikwissenschafter Reinhold Gärtner hielte eine Auflösung der Identitären für wenig hilfreich. Den Freiheitlichen nimmt er ihre Distanzierung nicht ab.

 Der Schock sitzt immer noch tief: Der 28-jährige australische Rechtsextremist Brenton Tarrant hatte am 15. März zwei Moscheen in Christchurch angegriffen und 50 Menschen erschossen. Terror
Terror

Facebook will nach Neuseeland-Terror schärfere Regeln für Live-Videos

Nach dem Anschlag auf Moscheen im neuseeländischen Christchurch will Australiens Regierung drastische Strafen für Social-Media-Konzerne einführen, die „graus ...

Dieses Mal trug Premierministerin Jacinda Ardern statt eines Kopftuches einen Maori-Umhang und sprach einige Sätze auf Arabisch.Terror in Neuseeland
Terror in Neuseeland

Vergebung statt Hass: Christchurch gedenkt der Terroropfer

Zwei Wochen ist es her, dass ein 28-Jähriger in einer Moschee 50 Menschen erschossen hat. Vor mehr als 20.000 Teilnehmern dankt Premierministerin Ardern nun ...

Präsident Sobotka musste die Sitzung wegen der Heftigkeit der Wortmeldungen mehrmals unterbrechen.Nationalrat
Nationalrat

Heftige Kontroverse wegen Attentäter mit Österreich-Bezug

Österreich-Bezug des rechtsextremen Christchurch-Attentäters: Herbert Kickl sieht „islamistischen Terror“ als „größte Gefahr“, Oppositionelle qualifizieren K ...

Martin Sellner, Sprecher der rechtsextremen "Identitären Bewegung Österreich" (IBÖ).Hausdurchsuchung in Österreich
Hausdurchsuchung in Österreich

Wiener Identitären-Sprecher erhielt Spende von Neuseeland-Terrorist

Nach dem Terroranschlag in Neuseeland mit 50 Toten gab es Ermittlungen gegen den Sprecher der rechtsextremem „Identitären Bewegung“ in Österreich. Dieser erh ...