64 Ergebnisse zu "CHRISTCHURCH"

Symbolfoto.Web und Tech
Web und Tech

Der Hass ist zurück: „8chan“ unter neuem Namen wieder online

Sie wurde als „Jauchegrube des Hasses“ beschimpft und ging im August offline: Nun ist die für ihre menschenverachtenden Wortmeldungen bekannte Seite „8chan“ ...

... Täters war auf „8chan" gelandet und zigfach weiterverbreitet worden. Es war nicht der erste Terrorakt, der mit der Seite in Verbindung gebracht wurde. Vor dem Anschlag in Christchurch in Neuseeland mit...

multimedia
51 Menschen verloren bei dem Attentat ihr Leben.Neuseeland
Neuseeland

Christchurch-Prozess wegen Ramadans auf Juni 2020 verschoben

Wegen des islamischen Fastenmonats Ramadan wurde der Prozess rund um den Anschlag mit 51 Todesopfern von Mai auf Juni verlegt. Die Attacke des australischen ...

... australischen Rechtsextremisten Brenton T. wird nun erst am 2. Juni kommenden Jahres beginnen, wie das zuständige Gericht in der Stadt Christchurch am Donnerstag mitteilte. Ursprünglich war der Auftakt am 4...

Trauerbekundungen nach dem blutigen Attentat in Christchurch.Neuseeland
Neuseeland

Auszüge aus Christchurch-Video gezeigt: TV Sender muss Strafe zahlen

Der neuseeländische Sender Sky TV muss rund 2320 Euro Strafe zahlen, weil er Sequenzen aus dem Live-Video des Attentäters von Christchu ...

...Wellington, Christchurch – Wegen der Veröffentlichung von Video-Sequenzen des Attentats von Christchurch muss der neuseeländische Sender Sky TV 4000 Neuseeland-Dollar (etwa 2320 Euro) Strafe zahlen...

Die Neuseeländer müssen verbotene Waffen abgeben.Waffenverbot
Waffenverbot

Nach Hassverbrechen: Neuseeländer geben mehr als 9000 Waffen zurück

Nach dem rassistisch motivierten Anschlag auf die beiden Moscheen in Christchurch hatte die Regierung halbautomatische Waffen verb ...

... 5000 Besitzer von Waffen. Nach dem rassistisch motivierten Anschlag auf die beiden Moscheen in Christchurch hatte die Regierung halbautomatische Waffen verboten. Wer sie legal erworben hatte, bekommt...

Für den Rückkauf der Waffen hat Neuseeland über hundert Millionen Dollar bereitgestellt.Christchurch
Christchurch

Minister: „Große Beteiligung“ bei Waffenrückkauf in Neuseeland

Seit Start der Aktion vor einer Woche hat es landesweit 25 Veranstaltungen gegeben, auf denen mehr als 2000 Menschen Waffen sowie Zubehör abgegeben haben. Da ...

...Christchurch – Die Polizei in Neuseeland hat im Zuge des Waffenrückkaufs nach dem Anschlag auf zwei Moscheen vom März bisher fast 3300 Waffen ausgehändigt bekommen. Seit Beginn der Aktion vor einer...

Identitären-Sprecher Martin Sellner.Causa Identitäre
Causa Identitäre

Mails mit Christchurch-Attentäter kurz vor Razzia gelöscht: Justiz ermittelt

Identitären-Chef Martin Sellner löschte seinen Mailverkehr mit dem rechtsextremen Attentäter von Christchurch knapp vor einer Razz ...

... Christchurch hatte Sellner im Jahr 2018 1500 Euro gespendet. Nach dem Anschlag im März 2019 führte das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) am 25. März eine Hausdurchsuchung bei...

Die Neuseeländer müssen verbotene Waffen abgeben.Christchurch
Christchurch

Neuseeländer geben vier Monate nach Anschlag ihre Waffen ab

Waffenbesitzer haben sechs Monate Zeit, um die fortan illegalen Waffen zurückzugeben. Sie bekommen dafür eine Entschädigung, die sich nach Modell und Alter d ...

...Christchurch – Neuseeländer geben im Zuge eines Regierungsprogramms vier Monate nach einem rechtsextremen Doppelanschlag mit 51 Toten ihre Waffen ab. Die erste von mehr als 250 geplanten...

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern.Halbautomatik-Verbot
Halbautomatik-Verbot

Nach Massaker von Christchurch: Neuseeland startet Gewehr-Rückkauf

Die Regierung startete ein Programm zum Rückkauf von halbautomatischen Gewehren. Landesweit sind etwa 14.300 solche Waffen registriert.3

...Christchurch – Rund drei Monate nach dem rechtsextremen Anschlag auf Moscheen im neuseeländischen Christchurch hat die Regierung ein Programm zum Rückkauf von Halbautomatik-Gewehren gestartet...

Martin Sellner, Sprecher der rechtsextremen "Identitären Bewegung Österreich" (IBÖ).Extremismus
Extremismus

Mails von Christchurch-Attentäter gelöscht: Wurde Sellner gewarnt?

Der Attentäter von Christchurch und der Chef der rechtsextremen Identitären, Martin Sellner, haben laut Berichten mehr als nur ein ...

...Wien – Der rechtsextreme Attentäter von Christchurch und Identitären-Chef Martin Sellner könnten mehr Kontakt gehabt haben als bisher angenommen. Wie die „ZiB 2“ am Dienstag berichtete, haben sie...

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron.Christchurch-Gipfel
Christchurch-Gipfel

Macron und Ardern schmieden Bündnis gegen Online-Terror

Frankreich und Neuseeland schmieden ein internationales Bündnis gegen Terrorvideos im Netz. Anlass ist der Terroranschlag in Neuseeland Mitte März.

...Christchurch, Paris – Im Kampf gegen Terrorvideos im Netz schmieden Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron und die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern ein internationales Bündnis...

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern.Nach Anschlag
Nach Anschlag

Neuseelands Regierungschefin wirbt für Initiative gegen Hass im Netz

Am Mittwoch will die neuseeländische Regierungschefin in Paris am Rande eines G7-Treffens für ihren globalen Aufruf gegen Terrorpropaganda im Netz werben.

...Christchurch – Die neuseeländische Regierungschefin Jacinda Ardern wirbt um Unterstützung für ihre globale Initiative gegen extremistische Botschaften in Online-Netzwerken. Der Anschlag auf zwei...

Polizisten in Christchurch. Neuseeland
Neuseeland

Mann wegen selbstgebastelter Bombe in Christchurch in Haft

Der 33-Jährige war in einer leersteheden Wohnung festgenommen worden. Experten entschärften den Sprengsatz. Die Hintergründe waren vorerst unklar.

...Christchurch – Wegen einer selbstgebastelten Bombe ist in der neuseeländischen Stadt Christchurch am Mittwoch Anklage gegen einen 33 Jahre alten Mann erhoben worden. Der Mann war am Dienstag in einer...

Prinz William (l.) im Gespräch mit Imam Gamal Fouda (Mitte) nach seinem Besuch in der Moschee.Royals
Royals

Prinz William lobt Muslime für Umgang mit Terror in Christchurch

Sechs Wochen ist es her, dass bei einem Anschlag auf zwei Moscheen in Christchurch 50 Menschen getötet wurden. Jetzt ist Prinz Wil ...

...Christchurch — Der britische Prinz William hat die Muslime der neuseeländischen Stadt Christchurch für ihre Haltung nach dem Terrorangriff vor sechs Wochen gelobt. Bei einem Besuch in der Al-Nur...

adel
William bei einer Kranzniederlegung anlässlich des neuseeländischen Gedenktages ANZAC.Terror in Neuseeland
Terror in Neuseeland

Prinz William besuchte bei Anschlag verletztes muslimisches Mädchen

Prinz William zu Besuch in Neuseeland, zum dritten Mal schon. Im Mittelpunkt steht diesmal der Terroranschlag von Christchurch. Gl ...

...Christchurch — Knapp sechs Wochen nach dem Terrorangriff auf zwei Moscheen in Neuseeland mit 50 Todesopfern hat Prinz William ein muslimisches Mädchen besucht, das bei dem Anschlag verletzt worden...

adel
Der Eingangsbereich der Al-Noor-Moschee in Christchurch.Nach Terroranschlag
Nach Terroranschlag

Neuseeländisches Parlament beschloss strengeres Waffenrecht

Mit einem halbautomatischen Gewehr tötete der Attentäter von Christchurch 50 Menschen. Nun hat das neuseeländische Parlament ein V ...

... einer einzigen Gegenstimme ein Verbot von sogenannten halbautomatischen Waffen. Die Besitzer von solchen Gewehren, wie sie der Attentäter von Christchurch benutzt hatte, haben nun bis Ende September...

"Kaum gebraucht, guter Zustand“: Mit diesen Eigenschaften bietet ein Neuseeländer ein Schaf mit aufgestecktem Kinderstuhl im Internet an.Kuriose Auktion
Kuriose Auktion

Schaf mit Sessel: Neuseeländer bietet „Sitz-Rasenmäher“ im Netz an

Ein Schaf mit aufgesetztem Sessel hat ein Neuseeländer auf die Auktions-Plattform Trade-Me gestellt. Das Eingangsangebot liegt bei etwa 7200 Euro.

...Christchurch – Eine ungewöhnliche Versteigerung im Internet sorgt für Belustigung in Neuseeland. Auf der Auktions-Plattform TradeMe bietet ein Unbekannter ein Schaf mit aufgesetztem Sessel als „Sitz...

Ein Muslim betet in einer der Moscheen, in denen der rechtsextreme Attentäter 50 Menschen erschoss.Anschlag in Christchurch
Anschlag in Christchurch

Neuseeland-Terror: Mutmaßlicher Täter wird psychiatrisch untersucht

Drei Wochen nach dem Anschlag in Christchurch hat der mutmaßliche Attentäter einen Termin vor Gericht. Der Australier wird per Vid ...

...Christchurch – Der mutmaßliche Attentäter von Christchurch soll psychiatrisch untersucht werden. Das ordnete ein Gericht in der neuseeländischen Großstadt am Freitag bei einer Anhörung an – drei...

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern. Weltpolitik
Weltpolitik

Neuseelands Regierungschefin hilft Mutter an Supermarktkassa

Jacinda Ardern übernahm für eine Mutter, die mit zwei schreienden Kindern unterwegs war und ihre Geldtasche vergessen hatte, die Rechnung. Sie bestätigte den ...

.... Zuletzt hatte die neuseeländische Premierministerin viel Anerkennung für ihre Reaktion auf die Anschläge in Christchurch Mitte März bekommen. In den Krisentagen nach dem Tod von 50 Muslimen bei den...

Fingerzeig. Kurz zeigt dem Vizekanzler die Grenze, deren Überschreitung er nicht akzeptieren würde.Innenpolitik
Innenpolitik

Identitären-Thema belastet Koalition: Riss und rote Linie

Kurz und Strache haben ihre erste Belastungsprobe. Die Nähe der rechtsextremen Identitären zur FPÖ sorgt für eine tiefe Verstimmung in der Bundesregierung.

... Christchurch ausgelöst worden sind, erreichten vor Tagen das Regierungsviertel in Wien. Eine bekannt gewordene Spende des Attentäters an die rechtsextremen Identitären in Österreich sorgt für einen Riss in der...

koalition
Symbolfoto.Soziale Netzwerke
Soziale Netzwerke

Australien beschließt strengere Gesetze für soziale Plattformen

Aufgrund des Amoklaufs in Christchurch hat das australische Parlament nun ein Gesetz beschlossen, mit dem Seitenbetreiber künftig ...

...Christchurch – Nach dem Anschlag auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch hat Australien die Regeln für Internetplattformen deutlich verschärft. Das Parlament beschloss am Donnerstag mit...