9 Ergebnisse zu "GLETSCHEREHE"

Gerd Estermann initiierte die Online-Petition.Politik in Kürze
Politik in Kürze

Pitztal/Ötztal: Protest gegen Gletscher-Ehe

Die vom Oberländer Naturschützer Gerd Estermann gestartete Online-Petition gegen den Zusammenschluss der Skigebiete am Pitztaler und Ötztale...

Heiß umkämpfter Zusammenschluss: Das Pitztal und das Ötztal wollen ihre Gletscherskigebiete verbinden, dagegen rührt sich teils massiver Widerstand.<span class="TT11_Fotohinweis">Foto: Thomas Böhm</span>Exklusiv
Exklusiv

Blick von außen zu Pitztal-Ötztal: Tourismus, nein danke?

Die heftige Debatte über den Gletscher-Zusammenschluss von Pitztal und Ötztal ist für Andreas Braun sinnbildlich für das Ringen um Tourismusgesinnung und das ...

Pitztal mit Blick auf das Gletscher-Skigebiet.Bezirk Landeck
Bezirk Landeck

Fließer Wiesen als Nebenschauplatz der Gletscherehe

Die Gemeinde Fließ bietet Ausgleichsflächen für den geplanten Zusammenschluss der Gletscherskigebiete an.

... umstrittenen Gletscherehe werden. Die Gemeinde stellt die Biotope auf rund 1600 Metern Seehöhe nämlich als potenzielle Ausgleichsflächen für den geplanten Natureingriff zur Verfügung. „Als Gegenmaßnahmen...

600 Interessierte besuchten das TT-Forum in Imst. VP-Klubchef Jakob Wolf, Gerd Estermann (Online-Petition), Jakob Falkner (Bergbahnen Sölden) und der grüne Klubchef Gebi Mair diskutierten mit TT-Chefredakteur Alois Vahrner.TT-Forum
TT-Forum

Zankapfel Gletscherehe: Drum prüfe, wer sich ewig bindet

Beim TT-Forum in Imst diskutierten am Dienstagabend Befürworter und Gegner über den umstrittenen Zusammenschluss der Skigebiete am Pitztaler und Ötztaler Gle ...

...Imst, Innsbruck – Die geplante Gletscherehe im Tiroler Oberland bewegt die Bevölkerung: Rund 600 Besucher kamen am Dienstagabend zum TT-Forum in den Imster Stadtsaal, viele mussten sogar stehen...

Die Schleifung eines Berggrats sei am Linken Fernerkogel um 40 Höhenmeter und 120.000 m³ vorgesehen, so die Gletscher-Allianz, die hier nur noch "eine Erinnerungslandschaft" befürchtet.Bezirk Imst
Bezirk Imst

Ja des Ötztal Tourismus zu Gletscherehe

Die Vertretung der Touristiker im Ötztal, der Ötztal Tourismus, bezieht klar für den Zusammenschluss der beiden Gletscherskigebiete Ötztal-P...

...-Forum zum Thema „Gletscherehe Pitztal-Ötztal: Zukunftschance oder Umweltsünde?" statt. Am Podium diskutieren Jakob Falkner (Bergbahnen Sölden), Gerd Estermann (Initiator der Online-Petition gegen den Zusammenschluss) sowie die beiden Klubobmänner Jakob Wolf (ÖVP) und Gebi Mair (Grüne). (TT, top)...

Pitztal mit Blick auf das Gletscher-Skigebiet.Ötztal/Pitztal
Ötztal/Pitztal

Gletscherehe Ötztal-Pitztal: Verhandlung zum UVP-Verfahren verschoben

Da bis Ende letzter Woche noch nicht alle nötigen Gutachten vorlagen, um mit der mündlichen Verhandlung der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) beginnen zu k ...

... Plattform, bestehend aus Pitztaler Jungunternehmern, spricht sich ebenso für die „Gletscherehe" aus. (APA/TT.com)...

Die Mitglieder der Unternehmer-Initiative „Lebensraum Pitztal“ übergaben einen offenen Brief an LHStv. Ingrid Felipe.Bezirk Imst
Bezirk Imst

Pitztal und Ötztal: Offener Brief für Gletscherehe übergeben

Eine Abordnung der ins Leben gerufenen Plattform „Lebensraum Pitztal" hat am Dienstag LHStv. Ingrid Felipe besucht, um ihr einen offenen Bri...

Nachdem in der vergangenen Woche bereits Naturschutzverbände den Linken Fernerkogel in das Ruhegebiet „Ötztaler Alpen“ integrieren wollten, äußern sich nun grüne und blaue Parteivertreter zur Gletscherehe.Bezirk Imst
Bezirk Imst

Gletscher-Zusammenschluss Ötztal-Pitztal bleibt Politikum

Eine Grundsatzdiskussion entzündet sich erneut an der Gletscherehe Ötztal-Pitztal. FPÖ und Grüne nehmen hier konträre Positionen e ...

Bezirk Imst
Bezirk Imst

Rupprechter: Gletscherehe „macht Sinn“

Umweltminister Rupprechter war mit LH Platter zu Gast beim Weißwurst-Essen des Wirtschaftsbundes Oberland.

... 120 Millionen Euro Investition. LH Platter unterstrich die Forderung nach der Gletscherehe und meinte: „Pitztal-Ötztal muss kommen, ich sehe keine K.-o.-Kriterien.“ Und weiter erklärte er: Den...