10 Ergebnisse zu "HANDELSGERICHT"

Symbolbild.Exklusiv
Exklusiv

Gut zu wissen: Diese Flixbus-Klauseln für Kunden sind rechtswidrig

Nach Beschwerden hat der Verein für Konsumenteninformation (VKI) gegen Geschäfts-, Buchungs- und Beförderungsbedingungen von Flixbus geklagt und in allen 30 ...

...Wien, München — Das Handelsgericht Wien hat 30 Vertragsklauseln des Fernbusanbieter Flixbus für rechtswidrig erklärt. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hatte nach Beschwerden im Auftrag des...

gutzuwissen
SymbolfotoInsolvenz
Insolvenz

Modekette mister*lady schließt 13 Filialen, 55 Mitarbeiter verlieren Job

In Tirol wird die Filiale in Telfs geschlossen. Bisher wurden Gläubiger-Forderungen in der Höhe von 3,6 Millionen Euro angemeldet.

... Kärnten (Spittal, Wolfsberg, Klagenfurt). Morgen, Dienstag, findet am Handelsgericht Wien die Berichts- und Prüfungstagsatzung statt. Die für das Fortbestehen des Unternehmens entscheidende...

SymbolfotoAktienhandel
Aktienhandel

Wertpapiere: VKI-Klage gegen Online-Trader erfolgreich

Das Handelsgericht Wien erklärt 44 Klauseln der Geschäftsbedingungen von DEGIRO – ein international tätiger Onlinebroker aus den N ...

... beanstandet. 44 der vom VKI eingeklagten Klauseln hat das Handelsgericht Wien (HG Wien) jetzt für unzulässig erklärt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. In seinen Geschäftsbedingungen hatte DEGIRO...

Die KLM verlangt bei Nichtantreten des Fluges bis zu 3000 Euro Gebühren.Konsumentenschutz
Konsumentenschutz

Urteil: No-Show-Gebühren der KLM unzulässig

Das Handelsgericht Wien erklärt Klauseln der Fluglinie KLM für ungenutzte Flüge und Gepäckherausgabe bei Flugabbruch für unzulässi ...

... Kunden für die Herausgabe ihres Gepäcks 275 Euro bezahlen müssen, wenn sie ihren Flug am Flughafen von Amsterdam oder Paris vorzeitig abbrechen. Das Handelsgericht (HG) Wien erklärt diese Gebühren jetzt...

SymbolfotoKonsumentenschutz
Konsumentenschutz

Handelsgericht: Vertragsklausel von Hutchison Drei unzulässig

Laut dem Handelsgericht Wien ist die Vertragsklausel, gegen die der VKI klagte, intransparent und benachteiligt Kunden. Das Urteil ...

...Wien –Das Handelsgericht Wien hat eine Vertragsklausel des Mobilfunkanbieters Hutchison Drei für unzulässig erklärt, die einseitige Vertragsänderungen von Seiten des Mobilfunkanbieters unbeschränkt...

SymbolbildUrteil
Urteil

Rücktritt von Lebensversicherung: Rechtsschutz muss Klagen decken

Eine beklagte Rechtsschutzversicherung muss die Klage eines Versicherungsnehmers gegen seine Lebensversicherung decken.

... eine Rechtshandlung, die länger als ein Jahr vor Abschluss der Rechtsschutzversicherung zurückliege. Ordentliche Revision gegen Urteil zulässig Das Handelsgericht hat die ordentliche Revision an den...

(Symbolbild)Unlauterer Wettbewerb
Unlauterer Wettbewerb

Lyoness-Urteil: Gericht sieht Schneeballsystem

Ein Kläger hätte von angeworbenen Neukunden profitieren sollen, die versprochene Geldvermehrung trat aber nicht ein.

... Unternehmens ein verpöntes Schneeballsystem. Eine ordentliche Revision gegen den Beschluss des Handelsgerichts (HG) ist nicht zulässig. Laut Handelsgericht handelt es sich bei den sogenannten Businesspaketen...

Symbolfoto.Markt
Markt

Bank Austria muss auch Negativzinsen weitergeben

Handelsrichter gab Konsumentenschützern Recht, wonach die Bank Austria Kreditnehmern den Vorteil von Negativzinsen weitergeben muss.

... darauf hinwies, dass bei bestehenden Kreditverträgen keine Negativverzinsung erfolgt. Als Untergrenze gelte ein Sollzinssatz von 0,00001 %. Der VKI klagte dagegen und bekam nun Recht. Das Handelsgericht...

VfGH-Präsident Gerhart Holzinger.Bankenabwicklungsgesetz
Bankenabwicklungsgesetz

Auch zweiter Hypo-Haircut bereits beim Verfassungsgerichtshof

Kippt der VfGH das Bankenabwicklungsgesetz, blieben nur die Varianten Insolvenz oder Abdeckung des Finanzlochs der Hypo-Abbaueinheit Heta durch den Steuerzah ...

... Haircut beim VfGH. Nach einer Klage der deutschen Versicherung Lucura hat das Handelsgericht einen Teil des Bankenabwicklungsgesetzes (BaSAG) beim VfGH angefochten, schrieb der „Standard“ am...

Unternehmen
Unternehmen

Immofinanz bläst 29-Prozent-Angebot für CA Immo ab

Die Immofinanz bläst ihr geplantes Teilangebot für den Erwerb von bis zu 29 Prozent der ebenfalls börsenotierten CA Immo vorerst überraschen...