10 Ergebnisse zu "HYDROLOGIE"

Die Barbarabrücke in Schwaz.Hochwasser-Blog
Hochwasser-Blog

Hochwasser: Lage am Inn derzeit ruhig, einige Wege noch gesperrt

Schneeschmelze und lokale Gewitter ließen am Mittwoch in Tirol die Wasserpegel dramatisch ansteigen. In der Nacht auf Donnerstag entspannte sich die Lage. Se ...

Gesellschaft
Gesellschaft

Nachwuchssorgen bei den Tiroler Wassermessern

Mit der Ehrung langjähriger Freiwilliger wurden gestern 125 Jahre Hydrographischer Dienst gefeiert. Die meisten Beobachter sind 50 Jahre und älter.

Uni-Rektor Tilmann Märk (li.) und alpS-Geschäftsführer Maximilian Riede präsentierten die neuen Pläne des Uni-Spin.Offs.Forschung
Forschung

Klimawandel: Tiroler Uni-Spin-Off “alpS“ will „Wasserfrage“ beantworten

alpS betreut Projekte aus den Bereichen Klimawandelanpassung, Nachhaltigkeitsberatung sowie Hydrologie und Wasserwirtschaft auf na ...

Ohne Hochwasserschutz stehen 60 Prozent des Siedlungsgebiets von Strass bei einem 100-jährlichen Hochwasser bis zu drei Meter unter Wasser.Bezirk Schwaz
Bezirk Schwaz

Hochwasserschutz rückt näher: Bevölkerung in Strass verunsichert

In Strass sind 520 von 840 Einwohnern betroffen, wenn ein 100-jährliches Hochwasser eintritt. Schutzmaßnahmen sollen das verhindern. Experten versuchen, Stra ...

... klar. Für die Experten des Landes von der Wasserabteilung sowie Hydrologie, Fachmann Reinhard Carli und BH Brandl war es teils keine einfache Diskussion. Immer wieder wurden ihre Berechnungen oder...

Der Inn bei Imst (Bild) soll trotz des geplanten Tiwag-Laufkraftwerks ausreichend Wasser für den Raftingsport führen. Bezirk Imst
Bezirk Imst

Geplantes Laufkraftwerk Imst-Haiming: „Es gibt Ängste.“

Das geplante Tiwag-Kraftwerk Imst-Haiming muss wahrscheinlich erneut verbessert werden. Vorerst bleiben Politik, Bauern und Rafter mit noch offenen Fragen zu ...

... bekommen, was zusätzliche Bohrungen erforderte. „Das betraf die Geologie sowie die Hydrologie, wobei auch ein weiterer Pegel eingerichtet wurde, um über einen längeren Zeitraum den Untergrund zu erkunden...

(Symbolfoto)Klimawandel
Klimawandel

Starker Temperaturanstieg: Österreichs Seen werden wärmer

Die Wassertemperaturen in Österreich Seen sind stark angestiegen. Vor allem im Frühjahr und im Sommer machen sich die Unterschiede bemerkbar.

Der Damm des früheren Spiegelfreudersees bei Tarrenz: In der ursprünglichen Planung, die derzeit überarbeitet wird, sollte hier ein Retentionsbecken für 1,5 Millionen Kubikmeter Wasser entstehen.Imst
Imst

Gefahrenzonen, aber noch ohne Hochwasserschutz

Tarrenz hat zumindest für die Gebiete entlang der Seitenbäche einen Gefahrenzonenplan. Der Piger selbst wird noch immer untersucht.

Die Fließgewässer im Tannheimer Tal – im Bild die Einmündung der Vils (r.) in die Berger Ache – wurden im Detail vermessen. Jetzt wird untersucht, wo es bei extremen Niederschlägen Schwachstellen gibt.Gesellschaft
Gesellschaft

Simulierter Stresstest für Bäche im Tannheimer Tal

Im Tannheimer Tal wurden Gewässerprofile erstellt. Gespeist mit neuen Niederschlagsparametern sollen Schwachstellen gefunden werden.

... Gewässerentwicklungskonzept handelt. „Die Hydrologie hat sich in den letzten Jahren stark verändert, die Hochwasserspitzen sind teils enorm. Es gibt zwar ziemlich flächendeckend Geländemodelle, aber keine...

Der Tikal-Tempel war das wichtigste Gebäude der Maya - mit einem ausgeklügeltem Kanalisationssystem.Wissen
Wissen

Wasserreservoirs als mögliche Erklärung für Maya-Niedergang

Eine neue österreichische Studie der TU-Wien verdeutlicht den Zusammenhang von Technisierung und Bevölkerungszuwachs bzw. -schwund anhand der Hochkultur der ...

Für das Eintragen der Werte, einst auf Papier, gibt es genaue Richtlinien.Osttirol
Osttirol

22 Jahre das Wetter beobachtet

Schnee, Sonne, Wind und Wolken gehörten für den Kalser Johann Kerer über zwei Jahrzehnte lang zum täglichen Brot. An den Klimawandel glaubt er nicht.