281 Ergebnisse zu "NATURA 2000"

(Symbolfoto)Formalfehler
Formalfehler

Gesetz tritt nicht in Kraft: Formalfehler kippt Glyphosatverbot

Wegen eines Formalfehlers wird Bundeskanzlerin Bierlein das im Nationalrat beschlossene Verbot des umstrittenen Herbizids nicht kundmachen. Parteien und NGOs ...

...“, Global 2000 reagierte enttäuscht. Kommission beanstandete fehlende Notifizierung Das Glyphosatverbot ist am 2. Juli mit den Stimmen von SPÖ, FPÖ und der Liste Jetzt beschlossen worden. Die...

Symbolbild.Glyphosat
Glyphosat

Glyphosatverbot könnte in Österreich mit 1. Jänner in Kraft treten

Die Europäische Kommission hat das von Österreich angestrebte Totalverbot des Herbizids bis zum Ablaufen der Frist am vergangenen Freitag nicht untersagt Das ...

... bei Greenpeace in Österreich. Ähnlich reagierte Global 2000: „Damit ist nun fix: Österreich wird als erstes Land der Europäischen Union den Ausstieg aus Glyphosat vollziehen“, erklärte Helmut...

SymbolfotoUmweltpolitik
Umweltpolitik

Klimastudie: Umweltministerium relativiert schlechtes Abschneiden

Für Global 2000 sind die umgesetzten Klimaschutzmaßnahmen „peinlicher Tiefpunkt der österreichischen Klimapolitik“. Für das Umwelt ...

... Vergleichs wären weder seriös noch aussagekräftig. Für die Umweltschutzorganisation Global 2000 ist der Vergleich der Europäischen Umweltagentur zur Anzahl der umgesetzten Klimaschutzmaßnahmen in der EU...

Photovoltaik gilt als günstigste und naturverträgliche Energiequelle, da sie auf bereits existierenden Gebäuden installiert werden kann.Wirtschaftspolitik
Wirtschaftspolitik

Unternehmen fordern Anschub für Solarstrom

256 heimische Firmen unterstützen die Photovoltaik-Initiative von WWF und Global 2000 und wollen in den Ausbau investieren.

... Regierungsänderung befindet sich das Gesetz, mit dem bis 2030 der in Österreich erzeugte Strom aus erneuerbaren Quellen kommen soll, in der Warteschleife. Nun fordern die Umweltschutzorganisationen Global 2000...

Ein NASA-Bild zeigt die hell erleuchteten Städte Nordamerikas aus dem All.Welterschöpfungstag
Welterschöpfungstag

Keine Ressourcen mehr: „Wir verbrauchen 1,75 Erden pro Jahr“

Die Erdbevölkerung hat noch nie so sehr über ihre Verhältnisse gelebt wie derzeit. Wir verbrauchen umgerechnet 1,75 Erden pro Jahr. Die Auswirkungen der anda ...

... die nicht mehr in natürliche Kreisläufe zurückgeführt werden. Sie richten einen enormen Schaden für Klima, Mensch und Natur an", kritisierten die Umweltorganisationen Greenpeace, WWF und Global 2000...

Zusätzlich wurden die Inhaltsstoffe laut Herstellerangaben von mehr als 300 Waschmitteln auf synthetische Polymere durchleuchtet.Umweltschutz
Umweltschutz

Waschmittel-Test: Vielfach zugesetztes Plastik gefunden

Für den Test haben Global 2000 und der Konsumentenschutz der AK OÖ 36 Waschmittelproben im Labor des Umweltbundesamtes auf möglich ...

...Wien – Global 2000 und der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) haben über 300 Waschmittel auf synthetische Polymere untersucht. „Die schlechte Nachricht: In 119 Waschmitteln...

Nobelhobel-Parade: die Fahrzeuge einiger Teilnehmer der „StreetGasm­2000“ 2015 in Zagreb. Heuer führte die Route durch Tirol.Tirol
Tirol

„StreetGasm 2000“: Illegales Rennen auf Tirols Straßen eingebremst

Ausgerechnet zu Pfingsten rasten rund 100 Luxus-Sportwagen durch Tirol. Die Polizei zog am Dienstag mehrere Teilnehmer vorübergehend aus dem Verkehr.

...Innsbruck – Die „StreetGasm 2000“ – laut den Veranstaltern eine Charity-Ausfahrt, ein Auto-Abenteuer, das heuer von Rotterdam durch Tirol nach Cannes führt. Die Polizei wertete die Tour durch halb...

Derzeit werden dem NGO jährlich noch etwa 700 Tonnen Pestizide in Österreichs Gärten versprüht.
Einkaufstest
Einkaufstest

Kaum Beratung bei Verkauf von Pestiziden an Privatanwender

In nur 31 Prozent aller Fälle wurden umweltschonende Pflanzenschutzmaßnahmen empfohlen.

...Wien — Die Beratung beim Pestizid-Einkauf für den Privatgebrauch in Österreich ist verbesserungswürdig. So lautet das Fazit nach 26 Testeinkäufen von Global 2000 in Gartencentern, Baumärkten und...

Es war den Schülern auch ein Anliegen, darauf aufmerksam zu machen, dass sie nicht den Unterricht "schwänzen".“Fridays for Future“
“Fridays for Future“

3500 Schüler protestierten erneut für Klimaschutz in Innsbruck

Im Rahmen der internationalen „FridaysForFuture“-Proteste fanden in mehreren Städten weltweit Demonstrationen statt. In Innsbruck gingen um fünf vor 12 Uhr r ...

... ein gerechtes, ökologisches und unabhängiges Europa zu wählen", sagte Greenpeace-Klimaexperte Adam Pawloff. Auch Global 2000-Klimasprecher Johannes Wahlmüller forderte „eine soziale und ökologische...

Egal, ob Große Hufeisennase, Bileks Azurjungfer, Huchen, deutsche Tamariske, Mähnen-Pippau oder Laubfrosch, ihre Tage sind gezählt.Biodiversität
Biodiversität

Artensterben: „Der Ernst der Lage ist zu wenig bewusst“

Ob Huchen oder Große Hufeisennase: Auch in Tirol sind zahlreiche Arten bedroht. Es werde zu wenig getan, sagt der WWF. Der Landesumweltanwalt ruft zum Handel ...

... EU schreibt etwa die Ausweisung von Natura-2000-Gebieten vor. Letztere würden rund 15 Prozent der Landesfläche ausmachen. Das Land „initiiere und/oder finanziere" zudem Artenschutzprojekte: Bileks...

(Symbolbild)„Bienengifte“
„Bienengifte“

Global 2000 geht gegen Notfallzulassung von verbotenen Neonicotinoiden vor

Global 2000 hat rechtliche Schritte gegen das Bundesamt für Ernährungssicherheit (BAES) eingeleitet. Die drei Notfallzulassungen v ...

...Wien – Die Umweltschutzorganisation Global 2000 hat Rechtsmittel gegen die vom Bundesamt für Ernährungssicherheit (BAES) gewährten Notfallzulassungen von drei EU-weit verbotenen Neonicotinoide...

Fliegenlarven... (Fortsetzung beim nächsten Bild)Forschungsprojekt
Forschungsprojekt

,,FLOY“: Das Insekt kommt ins Fleisch

Tonnenweise Fisch- und Sojamehl müssen für die Viehzucht importiert werden. Das österreichische „FLOY“-Projekt eröffnet mit der schwarzen Soldatenfliege eine ...

... von der Umweltorganisation Global 2000 und dem oberösterreichischen Start-up Ecofly ins Leben gerufen. Zusammen mit zahlreichen Forschungseinrichtungen und dem Bundesamt für Wasserwirtschaft arbeiten...

(Symbolfoto)Konsumentenschutz
Konsumentenschutz

EU-Parlament stärkt Transparenz bei Lebensmittelsicherheit

Neue Regeln sollen ein gemeinsames europäisches Register von in Auftrag gegebenen Studien schaffen.

... Zulassungsverfahren“. Es müsse künftig ein Höchstmaß an Transparenz eingehalten werden. Global 2000 nannte das Abstimmungsergebnis einen „großartigen Erfolg“ der Europäische Bürgerinitiative „Stop Glyphosat...

Laut Polizei nahmen am Demonstrationszug 1600 Menschen teil. Die Veranstalter berichteten von rund 3500 Menschen, die dem Aufruf mehrerer Organisationen gefolgt waren.Umweltprotest
Umweltprotest

Mehrere Tausend Teilnehmer bei Klimademo in Wien

Die Demonstration stand unter dem Motto „Zukunft für alle - Alle für die Zukunft!“. Schwerpunkt des dieswöchigen Protests war das Thema „Klimagerechtigkeit“.

...-Bewegung FridaysForFuture gingen Mitglieder verschiedener Organisationen wie etwa Greenpeace, Global 2000, die Plattform für eine menschliche Asylpolitik und Scientists4Future auf die Straße. Ziel sei es...

Luftbildaufnahme des Atomkraftwerkes Mochovce in der Slowakei (undatiertes Archivbild).Slowakei
Slowakei

AKW Mochovce: Reaktor mit Löchern als “tickende Zeitbombe“

Im slowakischen Atomkraftwerk Mochovce soll es gravierende Sicherheitsmängel geben. Im Falle eines Erdbebens oder von Explosionen könnte die Sicherheitshülle ...

...Innsbruck — Es sind erschütternde Behauptungen, mit denen Global 2000 am Mittwoch an die Öffentlichkeit geht: Im Atomkraftwerk Mochovce in der Slowakei - gut 700 Kilometer von Innsbruck, nur etwa 200...

SymbolfotoKlimawandel
Klimawandel

Global 2000 kritisiert „grüne Ölheizung“ als „Mogelpackung“

Das von der Wirtschaftskammer kürzlich angepriesenes Hydrotreated Vegetable Oil sei zu 85 Prozent Palmöl, kritisiert Global 2000.

...Wien – Die Umweltschutzorganisation Global 2000 kritisiert ein von der Wirtschaftskammer (WKÖ) propagiertes Heizen mit CO2-neutralem Öl als „Mogelpackung und Irrweg“. Das dafür zu gebrauchende...

Tausende Schüler gingen vergangenen Freitag in Innsbruck auf die Straße, um für das Klima zu demonstrieren.„Fridays For Future“
„Fridays For Future“

Kritik an Erlass: “Wer Klima-Proteste unterdrückt, hat nichts begriffen“

Ein neuer Erlass des Bildungsministeriums sorgt für Kritik. Demnach stellt die Teilnahme an Demonstrationen keine gerechtfertigte Verhinderung des Schulbesuc ...

...Wien — Kritik am Erlass des Bildungsministeriums zum Umgang mit den Klima-Demos der „FridaysForFuture"-Bewegung kommt von den Umweltorganisationen Greenpeace und Global 2000. In dem Rundschreiben...

Das bestehende Krafthaus des Schwarzach-Kraftwerks wird vergrößert. Osttirol
Osttirol

Kraftwerksausbau im Defereggen kommt in Gang

Seit 2012 plant die Tiwag eine Erweiterung des Schwarzach-Kraftwerks im Defereggen. Am 7. März ist die letzte Verhandlung. An der Schwarzach werden auch Tama ...

... Symbolpflanze in der hitzigen Natura-2000-Diskussion, eine besondere Rolle zu. 20 einjährige Pflanzen und 30 Stecklinge werden im Bereich Elektrowerk Hopfgarten und im Bereich Plon neu angesiedelt. Zwar befindet...

Der Kompromiss sieht vor, dass die EFSA bei der Zulassung von Produkten vorher über alle vorliegenden Studien informiert wird. Chemische Industrie
Chemische Industrie

Glyphosat: Firmen dürfen Studien nicht mehr unter Verschluss halten

Die Risikobewertung von lebensmittelrelevanten Stoffen wird überarbeitet. Bürger sollen ebenfalls Zugriff auf die Studien bekommen.

... das Zulassungssystem für Chemikalien in Europa revolutionieren“, kommentierte Helmut Burtscher-Schaden, Umweltchemiker bei Global 2000 und Mit-Initiator der Bürgerinitiative die Entscheidung. Laut ihm...

Symbolbild.Glyphosat-Zulassung
Glyphosat-Zulassung

EU-Parlament will Zulassung von Pflanzengift verschärfen

Europaabgeordnete werfen einer Prüfbehörde vor, bei der Zulassung des umstrittenen Pflanzengifts Glyphosat aus einem Papier des Herstellers abgeschrieben zu ...

..., erläuterte Weber am Dienstag vor Journalisten in Straßburg. Dieses Vorgehen sei „eindeutig als Plagiat“ zu werten. Weber und Burtscher-Schaden engagieren sich im Rahmen der Umweltorganisation Gobal 2000 für...