10 Ergebnisse zu "QUANTENMECHANIK"

Quantencomputer der Akademie der Wissenschaften in Innsbruck. (Symbolfoto)Physik
Physik

Quantenmechanik: Forscher bringen Schrödingers Katze in den Weltraum

Ein internationales Team von Physikern mit Österreich-Beteiligung sucht in der Theorie nach einer Verbindung zwischen Quantenmechanik

...Wien – Die Vereinigung von Quantenmechanik und Relativitätstheorie gilt als eine der größten Herausforderungen der Physik. Ein internationales Team unter Beteiligung der Universität Wien hat nun im...

SymbolfotoQuantenmechanik
Quantenmechanik

Österreichischen Physikern gelang erste 3D-Quantenteleportation

Wiener Physikern ist es gemeinsam mit chinesischen Kollegen gelungen, dreidimensionale Quantenzustände zu teleportieren. So einen Drei-Ebenen-Zustand bezeich ...

... Phänomen der Verschränkung ist eine charakteristische Eigenschaft der Quantenmechanik. Dabei bleiben zwei oder mehrere Teilchen auf scheinbar paradoxe Weise auch über große Distanzen miteinander...

Vitali Efimov und Rudolf Grimm im Labor.Tirol
Tirol

Innsbrucker Quantenphysiker Grimm erhält Faddeev-Medaille

Rudolf Grimm gelang in Innsbruck im Jahr 2006 die experimentelle Bestätigung des von Efimov vorhergesagten Effekts.

SymbolfotoQuantenphysik
Quantenphysik

In der Quantenwelt können sich Atome „beschwingt“ bewegen

Innsbrucker Physiker berichten nun von einem speziellen Fall, in dem sich ein Atom – als Welle gestreut und reflektiert – schwingend in einem Gas bewegt.

SymbolfotoQuantenphysik
Quantenphysik

Verschränkte Photonendrillinge für mögliche Kryptografieanwendungen

Mit einem solchen System könnte ein quantenkryptografisches „gemeinsames Geheimnis“ zwischen drei Parteien realisiert werden.

... der Quantenkryptografie heißt. „Man kann sich das vorstellen, wie einen Tresor, der nur unter Verwendung von drei Schlüsseln geöffnet werden kann“, erklärte Weihs. „Die Gesetze der Quantenmechanik...

SymbolfotoQuantenphysik
Quantenphysik

Quantenverschränkung: Forscher überlisten Rauschen

Zwei Forschungsgruppen in Wien und Innsbruck entwickelten gleichzeitig und unabhängig voneinander Ansatz für zuverlässige Übertragung von Quanteninformation.

SymbolfotoWissen
Wissen

Innsbrucker Physiker: Quantenmotoren laufen von Natur aus ungleichmäßig

Im Gegensatz zu makroskopischen Maschinen kann eine Quanten-Wärmekraftmaschine nicht durch Analyse nur eines einzelnen Zyklus beurteilt werden.

Wird Wasser kälter, wenn man Salz hineinmischt? Wird es wärmer? Der Nikolaus von „Physik im Advent“ verrät die Lösung im Online-Video.Advent
Advent

Physik hinter den Türchen

Schokolade im Adventkalender – wie altmodisch. Die cleverere Variante lautet „PiA“ – Physik im Advent. Sie schadet nicht den Zähnen, sondern fördert das Hirn ...

...-Mitarbeiter, in dessen Freundeskreis vor allem Kinder und Jugendliche an den Experimenten tüftelten. Quantenmechanik im Wohnzimmer. Was wollen engagierte Eltern mehr für ihre Kleinen? Doch nicht zu früh...

 Blick in das Institut für Quantenphysik der technischen Universität Innsbruck. (Symbolfoto)Physik
Physik

100.000 Personen nahmen an Quantenphysik-Experiment teil

Das größtes Quantenphysik-Experiment aller Zeiten brachte einen weiteren Nachweis, dass an der Verschränkung von Teilchen nichts spukhaft ist, sondern diese ...

.... Laut Quantenmechanik bleiben zwei verschränkte Teilchen, etwa Lichtteilchen (Photonen), miteinander verbunden, auch wenn sie sich über beliebige Distanzen von einander entfernen. Misst man an einem...

SymbolfotoQuantenphysik
Quantenphysik

Erstmals mehrere Photonen in mehrere Dimensionen verschränkt

Wiener Physikern gelang erstmals eine komplexe Quantenverschränkung. Der Innsbrucker Physiker Peter Zoller erhält den renommierten Herbert-Walther-Preis.