12 Ergebnisse zu "RISIKOBEWERTUNG"

Ein großes Problem ist und bleibt allerdings die Hygiene.Exklusiv
Exklusiv

“Es gibt kein Null-Risiko“: Was kann man noch ohne Sorge essen?

Viele Konsumenten sind verunsichert. Bernhard Url wacht über Europas Lebensmittelsicherheit. Die ist zwar sehr hoch. Doch Klimawandel und neue Technologien b ...

... Politik beantwortet werden müsse. Selbiges gelte für neue Technologien wie etwa Genscheren („Crispr"), die Pflanzen ertragreicher und resistenter machen können. Die EFSA sei bereit, die neuen Technologien einer Risikobewertung zu unterziehen. „Wir machen unsere Hausaufgaben."...

Symbolfoto.Gesundheit
Gesundheit

Tattoos: Nicht nur Farbe, auch Nadel kann allergische Reaktion auslösen

Durch Tätowiernadeln können Chrom- und Nickelpartikel in die Lymphknoten gelangen und Überempfindlichkeitsreaktionen auslösen. Das hat eine Studie ergeben.

... Wissenschaftern des deutschen Bundesinstituts für Risikobewertung geleitet wurde. Demnach können Chrom- und Nickelpartikel aus der Nadel in die Lymphknoten gelangen, was zu...

(Symbolbild)„Bienengifte“
„Bienengifte“

Global 2000 geht gegen Notfallzulassung von verbotenen Neonicotinoiden vor

Global 2000 hat rechtliche Schritte gegen das Bundesamt für Ernährungssicherheit (BAES) eingeleitet. Die drei Notfallzulassungen vom 1. Februar für die Saatg ...

..., die die Risikobewertung auf EU-Ebene entkräften würden. Die von der BAES an die EU-Kommission zu erbringende „Benachrichtigung über die Notfallsituation“ würde derlei aber nicht aufweisen, meinte...

(Symbolfoto)Konsumentenschutz
Konsumentenschutz

EU-Parlament stärkt Transparenz bei Lebensmittelsicherheit

Neue Regeln sollen ein gemeinsames europäisches Register von in Auftrag gegebenen Studien schaffen.

...Straßburg – Das EU-Parlament hat am Mittwoch strengere Regeln für die Risikobewertung bei der Lebensmittelsicherheit beschlossen. 474 Abgeordnete stimmten dafür, 163 dagegen. Die Richtlinie wird...

Der Kompromiss sieht vor, dass die EFSA bei der Zulassung von Produkten vorher über alle vorliegenden Studien informiert wird. Chemische Industrie
Chemische Industrie

Glyphosat: Firmen dürfen Studien nicht mehr unter Verschluss halten

Die Risikobewertung von lebensmittelrelevanten Stoffen wird überarbeitet. Bürger sollen ebenfalls Zugriff auf die Studien bekommen ...

...Straßburg – Beim Vorschlag der EU-Kommission für mehr Transparenz bei der Risikobewertung von Pestiziden und anderen lebensmittelrelevanten Chemikalien ist in der Nacht auf Dienstag eine Einigung...

Symbolfoto.Gesundheit
Gesundheit

Foodwatch: Baby-Lebensmittel aus Reis mit Arsen belastet

Bei einem Labortest von Reisflocken und Reiswaffeln wurde in allen untersuchten Proben krebserregendes anorganisches Arsen nachgewiesen.

... Pflanzen aufgenommen werden. Reis nimmt besonders viel Arsen auf. Dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Deutschland zufolge gibt es für das als krebsauslösend klassifizierte anorganische...

SymbolfotoKonsumentenschutz
Konsumentenschutz

18 Babytees im Test: Zwei „sehr gut“, zwei ,,ungenügend“

Insgesamt waren 15 von der Arbeiterkammer Oberösterreich gestestete Tees in Bezug auf Inhaltsstoffe „empfehlenswert“, zwei waren „ungenügend“.

... Kohlenwasserstoffe (MOSH/POSH) gab es ebenfalls Punkteabzug. Zu einer Abwertung um vier Noten führte ein Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden, der den vom Bundesinstitut für Risikobewertung empfohlenen Tagestoleranzwert überschreitet, was bei zwei Produkten zur Gesamtnote „ungenügend“ führte. (APA)...

Gegen den Einsatz des Pflanzenschutzmittels Glyphosat gab es 2016 massive Proteste.Umwelt
Umwelt

Pflanzengift Glyphosat laut EU-Behörde nicht krebserregend

Unstrittig sind laut Echa aber massive negative Einflüsse der Chemikalie auf die Artenvielfalt.

(Symbolfoto)Gesundheit
Gesundheit

Nasenpflegemittel laut Testern häufig mit potenziellen Schadstoffen

Von 17 Produkten sind laut Konsumentenschützern zehn nicht zu empfehlen weil sie Mineralölverbindungen enthalten, die als möglicherweise krebserregend gelten ...

... deutschen Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) lässt sich Mineralöl inzwischen so gut reinigen, dass es allenfalls Spuren von MOAH enthält (unter 0,0001 Prozent). In vielen Nasenpflegeprodukten...

(Symbolfoto)Gesundheit
Gesundheit

Bitterschokolade mit bitterem Beigeschmack: Mineralölrückstände

Bedenkliche Kohlenwasserstoffe, die krebserregend wirken können, wurden in verschiedenen Bitterschokoladen nachgewiesen.

... für Risikobewertung (BfR) sei klar: Mineralölrückstände, vor allem die bedenklichen aromatischen Kohlenwasserstoffe (MOAH), sollten nicht in Lebensmittel gelangen, da sie krebserzeugende Substanzen...

Die TT und die VN trafen Ex-Vizekanzler Wilhelm Molterer (ÖVP) am Rande des Roland Berger Summernight Symposiums in Wien.Interview
Interview

„Ein Ei begackert man, nachdem es gelegt ist“

Europas Ziel bei Investitionen wurde zu einem Drittel bereits erreicht, sagt Wilhelm Molterer, Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank.

... Entwicklung, braucht aber noch etwas Zeit. Im EU-Parlament wurde die Risikobewertung der Projekte kritisiert. Würden Sie dem zustimmen? Molterer: Alle Projekte erfüllen den Anspruch des höheren Risikoprofils...

Symbolfoto.Gesundheit
Gesundheit

Glyphosat: EU-Kommission verschob Abstimmung zu Neuzulassung

Das Pestizid Glyphosat könnte Krebs erregend sein.

... Lebensmittelsicherheit (EFSA) hingegen zum Schluss, der Wirkstoff berge vermutlich keine Krebsgefahr für den Menschen – gestützt auf die Einschätzung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). Menschen kommen...